Kein versöhnlicher Vorrundenabschluss

Claudia 13. November 2019 Kommentare deaktiviert
von Norina Zampatti
Am frühen kalten Sonntagmorgen machten sich die Frauen des FCF auf nach Wetzikon zum letzten Vorrundenspiel. Um 10 Uhr war Anpfiff. Trotz eisigen Temperaturen starteten wir nicht schlecht in die Partie. Dank unserer Torhüterin Evi konnten wir unseren Kasten bis zur 35. Minute sauber halten, bevor die Frauen aus Wetzikon in Führung gingen. Bis zur Pause blieb es ausgeglichen, wobei die Wetzikerinnen doch das Chancenplus auf ihrer Seite hatten. Nichtsdestotrotz fanden die Trainer Sandro und Fügi motivierende Worte beim Pausentee, sodass wir mit grossem Willen, die Partie zu drehen, wieder auf den Platz gingen.
Die 2. Halbzeit verlief jedoch nicht nach unserem Gusto. Nach einer Stunde konnten die Wetzikerinnen durch ihre schnellen Offensivspielerinnen auf 2:0 erhöhen. Unser Widerstand schien gebrochen. Währendessen wir kaum eine Torchance herausspielen konnten, erzielten die Gegnerinnen in den letzten 10 Minuten weitere 2 Tore. Kurz gesagt waren wir in der Defensive anfällig für Fehler und in der Offensive ideenlos und zu wenig konsequent vor das Tor zu kommen.
Mit dieser 4:0-Niederlage geht die Vorrunde für uns zu Ende. Mit dem Cupausscheiden und lediglich 5 Punkten in der Meisterschaft mussten wir nach dem Aufstieg in die 2. Liga eine Menge Lehrgeld zahlen. Nun heisst es, weiterzukämpfen, eine gute Winterpause zu bestreiten und dann mit vereinten Kräften eine gute Rückrunde zu spielen.
Am 29.3.2020 steht der nächste Ernstkampf an.