Wenn Cupmärchen wahr werden- Frauen ziehen in den Halbfinal ein

admin 28. April 2019 Kommentare deaktiviert

 Von Rebecca Birchler

Vom Gejagten zum Jäger hiess es für uns am Donnerstag Abend. Der Cupknaller Leader 2. Liga gegen Leader 3.Liga stand an, und für einmal waren wir diejenigen, die den Grösseren ein Bein stellen wollten. Trainer Fügi machte schon mit seinem Motto in der Kabine: „Work hard, Play harder“ klar, dass es heute den gewissen Biss braucht. Er legte uns nahe, dass heute alles bei uns liege und wir mit der richtigen Einstellung dieses Spiel gewinnen können.

Mit dieser motivierenden Ansprache im Ohr starteten wir druckvoll in die erste Viertelstunde. Bereits nach 15 Minuten wurden wir dafür belohnt, als Alicia gekonnt den Ball über den Goalie zum 1:0 hievte. Das Spiel gestaltete sich wie angenommen jedoch nicht leicht, da auch Veltheim immer wieder gefährlich vor unser Tor gelang. Ein Glück, dass Evi durch ihre genialen Paraden die Gegnerinnen regelrecht in die Verzweiflung trieb. So lenkte sie unter anderem in der 34 Minute den Ball souverän an die Latte ab und sicherte uns weiterhin die Null. In der Pause wurden wir erneut durch taktische Inputs eines ungewohnt ruhigen Fügis aufgebaut.

Nach der kurzen Pausenerholung starteten wir vollen Mutes in die zweite Halbzeit und konnten 5 Minuten später dank einem gezielten Corner von Hösli auf Alicia das 2:0 verbuchen. In den folgenden 20 Minuten kam Veltheim immer mehr in Ballbesitz und drängte uns in die eigene Platzhälfte zurück. Trotz müden Beinen wurde jedoch um jeden Ball gekämpft und jede noch so gute Aktion geblockt. Dass dies Veltheim jedoch nicht auf sich sitzen liess merkten wir, als sie zum Doppelschlag ausholten. Durch einen Konter in der 77 Minute zum 2:1 und einem Freistoss 2 Minuten später zum 2:2 forderten sie unseren Kampfgeist erneut heraus. Bis zur letzten Minute wurde von beiden Seiten versucht das Spiel noch zu wenden.

Als der Schiedsrichter dann zum Pfiff ansetzte herrschte bei einigen kurze Überraschung da sie mit einer Verlängerung rechneten. Dem war jedoch nicht so, und es kam direkt zum Penalty Schiessen. Nachdem die Schützen auserkoren waren sammelte Fügi die Mannschaft im Kreis. Noch einmal erinnerte er uns, dass heute alles möglich sei und wir diesen Sieg mehr als verdient hätten.

Noch nicht einmal das ganze Team war vor dem Goal versammelt, als bereits die erste Schützin gegen Evi scheiterte. Mit einer genialen Parade sicherte sie uns den Rückhalt. Svenja legte sich schliesslich denn Ball und erzielte den ersten Treffer. Auch die zweite Veltheimerin scheiterte, und gab uns somit die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Dies wurde sogleich souverän durch Norina umgesetzt. Der dritte Elfmeter wurde von Veltheim verwertet, dies aber auch nur extrem knapp, da Evi auch diesen beinahe gehalten hätte. Unsere Schützinnen liessen sich von dem jedoch nicht beunruhigen und so schoss uns Alicia zum  3:1. Als die nächste Gegnerin den Ball versenkte war uns klar, dass wir nun trotzdem noch zwei Matchbälle hatten. Der Einsatz unserer 5. Schützin Binggi war jedoch nicht einmal mehr nötig. Fave setzte sich routiniert den Ball und schob ihn gekonnt in die untere linke Ecke. Und plötzlich war er vollbracht: der grosse Traum vom Cup- Märchen. Sogleich wurde von Trainer Sandy die verdiente kühle Erfrischung geholt, damit auf diese ausserordentliche Teamleistung angestossen werden konnte.

Ein grosses Lob an dieser Stelle an das Trainerduo, dass uns mit Hilfe ihres Coachings gezeigt hat, was mit der richtigen Einstellung für uns alles möglich ist. Und nicht zu vergessen ein Danke für die zahlreiche Unterstützung durch unsere ehemaligen Mitspielerinnen!

Zunächst heisst es jetzt für uns nun zurück in die Meisterschaft. Das nächste Spiel findet am  Sonntag 5.5 auswärts gegen Zürisee United 2 statt.

Der Cup-Halbfinal findet am Donnerstag Abend 16.5 gegen den FC Wädenswil in der Chrummen statt. Auch dann sind wir natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns auf euch!

Entscheidender Penalty CUP