Vorbereitung 1. Mannschaft

admin 27. Januar 2019 Kommentare deaktiviert

Seit zwei Wochen ist die 1. Mannschaft wieder draussen am Trainieren. Palmiro Di Dio und Ivan Palumbo haben ein anstrengendes Programm zusammen gestellt. “Die Fitness einer Mannschaft kann in dieser Liga den Unterschied machen”, unterstreicht Trainer Di Dio.

Dazu kommt ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches Testspielprogramm, das mit dem Match bei Winterthur U21 den Auftakt genommen hat. Neben dem Kader der 1. Mannschaft bestreiten auch die beiden A-Junioren Niki De Maddalena und Fabio Cardoso die Vorbereitung mit dem Fanionteam. Die beiden können dabei vom hohen Rhythmus und der Intensität profitieren und weitere Schritte in ihrer fussballerischen Entwicklung machen.

Im Kader hat es zwei Änderungen gegeben. Michel Avanzini musste berufsbedingt eine Pause einlegen, zudem behindert ihn nach wie vor eine hartnäckige Entzündung im Knie. Torhüter Raul Varela beginnt eine schulische Weiterbildung und steckt fussballerisch zurück. Er schliesst sich seinem Stammverein FC Meilen an. Neu im Kader sind Oliver Bachmann, 22 (FC Wädenswil) und Giovanni Giallongo, 22 (FC Rapperswil-Jona). Oli ist ein läuferisch starker zentraler Mittelfeldspieler, der mit besten Empfehlungen von unseren Nachbarn kommt. Giovanni ist ein schneller, technisch starker Linksaussen, der sowohl defensiv, als ach offensiv eingesetzt werden kann. Wir bedanken uns bei Michel und Raul für die vielen tollen Momente und heissen Oli und Giovanni herzlich willkommen.

Testspiele 1. Mannschaft
26.1., 16.30 Uhr: FC Winterthur U21 (1.L.) vs. FCF
30.1., 19.30 Uhr: SV Höngg (1. L.) vs. FCF
8.2., 19.30 Uhr: FC Baden (1. L.) vs. FCF
13.2., 19.30 Uhr: SC YF Juventus (PL) vs. FCF
19.2., 20.00 Uhr: FCF vs. SC Goldau (1. L.)
9.3., 11.00 Uhr: FCF vs. FC Uster (2. L.i.)
17.3., 14.30 Uhr: Meisterschaft FCF vs. FC Dietikon

Ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Vorbereitung ist das Trainingslager in Catania, das vom 23.2. bis 2.3.19 stattfindet. Meisterschaftsstart ist am 17. März, um 14.30 Uhr auf der Chrummen. Dann zeigt sich gleich, wo die Freienbacher stehen, ist doch mit Dietikon der Tabellenfüher zu Gast.