Kantersieg für Freienbach

admin 3. Juni 2019 Kommentare deaktiviert

Red. Mit 6:2 (2:2) fegte Freienbach’s 1. Mannschaft den FC Dulliken vom Platz. Dieses überdeutliche Verdikt war vor Spielbeginn nicht so zu erwarten, da fünf Stammkräfte verletzt oder gesperrt ausfielen.

Obwohl Freienbach von Beginn an die deutlich bessere Mannschaft war, kamen die Solothurner im ersten Umgang zu ein paar Chancen und nutzten diese auch konsequent. So wurde die Freienbacher 2:0-Führung (Luca Straub in der 17., Marko Marjanovic in der 20. Minute) noch vor der Pause wieder egalisiert (27. und 39. Minute). Nach dem Tee (vermutlich war es eher etwas Kühles) gaben die Platzherren aber richtig Gas: In der 56. Minute stellte der wie immer vorbildlich “ackernde” Mirco Döttling das 3:2 her und in der 65. Minute netzte Trainer Palmiro Di Dio, der selbst in die Hosen steigen musste, wuchtig per Kopf zum vorentscheidenden 4:2 ein. Die weiteren Freienbacher Tore erzielte wiederum Luca Straub in der 70. und Marsel Stevic mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 81. Minute.

Damit liegt Freienbach zwei Runden vor Schluss vier Punkte hinter Leader Dietikon.

Freienbach: Dabic; Carpy (85. Cardoso), Ribeiro, Di Dio, Stumpo; D’Acunto, Bachmann, Straub (73. Machado), Döttling; Stevic (85. Kalaba); Marjanovic (80. Talevik). Abwesend: Bankovic, Frrokaj (verletzt), Mujovik (krank), Desole, Gavric, Murati (gesperrt).