Freienbach verliert das Auftaktspiel

admin 17. März 2019 Kommentare deaktiviert

von Willi Jaus (Text) und www.manusfotovideoart.ch (Fotos/Video)

Ein seltsam drucklos agierendes Freienbach verlor den statistischen Spitzenkampf gegen den (nicht unschlagbar scheinenden) Leader Dietikon schlussendlich nur noch knapp.

Erstaunlicherweise hatten die Höfner sogar Vorteile in der Vorwärtsbewegung, schufen sich dabei aber keine Handvoll Torchancen. Und diese stellten die Defensivspieler der Gäste mit ihrem sicheren Goalie Predrag Pribanovic vor keine unlösbaren Probleme. Diese, das junge Limmattaler Team, wurden damit auch ihrem Ruf gerecht, in der Verteidigung noch etwas besser als im Angriff zu sein.

Der gegenseitig vorsichtige Beginn sollte sich in der Folge beidseitig lange Zeit auch als Konstante erweisen. Ebenfalls chancenmässig stand es lange auf pari. Während die Zürcher die klarste ihrerseits vergaben  – ein Penalty nach-Foul von Torhüter Senad Mujoviv am stets gefährlichen Captain Aleandro Norelli wurde an die Latte geschossen -, hatten die Höfner dann kein Elfmeterglück bei einem diskutablen Händevergehen im Strafraum der Gäste.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit und bis in die Schlussphase hinein vermittelte Freienbach nie den Eindruck, das Spiel gewinnen zu können. Dies erst recht, als die Besucher eigentlich entgegen dem bisher ziemlich unentschiedenen Spielverlauf nach einer scharfen Hereingabe vorerst in Führung gehen und diese dann, nach einem Höfner Fehlpass im Mittelfeld, ausbauen konnten. Beide Male konnte eben dieser Norelli nicht am erfolgreichen Abschluss gehindert werden.

Nachdem Neuzugang Almir Murati vorerst noch für eine Schwalbe verwarnt worden war, machte er es nur zwei Zeigerumdrehungen besser: Er verwertete ein Zuspiel von Mirko Döttling. Das liess dann doch noch auf wenigstens einen Punkt hoffen. Mehr als die zweitgrösste Torchance der zweiten Hälfte schaute bei den Höfner Ausgleichsbemühungen aber nicht mehr heraus.

Freienbach – Dietikon 1:2 (0:0).
Tore: 53. Norelli 0:1.68. Norelli 0:2. 82. Murati 1:2.
Chrummen. 210 Zuschauer. SR: Lukas Keusch.
Freienbach: Mujovik; Stumpo, Ribeiro, Desole, Bankovic; D’Acunto, Frrokaj, Gavric (71. Marko Marjanovic); Döttling , Murati, Stevic (85. Talevik).
Dietikon: Pribanovic; Bajrami (95. Cincera), Duvnjak, Alghoui, Milan Marjanovic (85. Springmann), Moreno Asencio, Klaric (89. Sari), Asani, Norelli (85. Simic), Laski, Sljivar.
Bemerkungen: Freienbach ohne Da Silva, Straub und Testa (alle verletzt) sowie Giallongo (noch nicht spielberechtigt). Verwarnungen: 55. Klaric (fehlender Abstand bei Freistoss). 57. Döttling (Reklamieren). 67. Moreno (Ball wegschlagen). 70. Ribeiro (Foul). 80. Murati (Schwalbe). 85. Milan Marjanovic (Spielverzögerung). 89. Sari (Spielverzögerung).