Zweite Hälfte entschied für Freienbach

bfuchs 14. Februar 2014 Kommentare deaktiviert

 

Von Bruno Füchslin (Text und Archivfoto)

Freienbachs Donnerstagabend-Testspiel gegen Horgen, bei garstigen Bedingungen ausgetragen, begann wie die letzte Partie gegen Seefeld: Der erste Eckball für die Gäste offenbarte, dass die FCF-Abwehr aus den letzten Gegentreffern noch nicht viel gelernt zu haben schien. Neun Minuten vor dem Wechsel gelang der Ausgleich zum unentschiedenen Pausenstand. Horgen besass in Abschnitt eins mehr Möglichkeiten als die Gastgeber.

Die zweiten 45 Minuten offenbarten einen mehrheitlich bis klar überlegenen FCF, was sich letztlich auch im Schlussresultat manifestierte. Auf Grund deutlich weniger Eigenfehler und sichtbar konzentrierterer Spielweise als im ersten Durchgang reichten Treffer von Greiler und Pfyl (2) zum Sieg. (fü)

 

Freienbach – Horgen 4:2 (1:1)

Chrummen. 10 Zuschauer.

Tore: 8. 0:1. 36. Ziltener 1:1. 65. Greiler 2:1. 70. 2:2. 72. Pfyl 3:2. 87. Pfyl 4:2.

Freienbach: Marty; Kälin, Meier, Studer, Sanchez; Bickel (84. Michele Calendo), Ernst, Mioc, Straub (55. Pfyl); Greiler, Ziltener (80. Pfyffer).

Bemerkungen: Freienbach ohne Barreiro, Lenherr, Sego, Forrer, Will, Sandro Calendo und Schnyder (alle verletzt) sowie Disch und Reiffer (beide abwesend). Nächste und letzte Testpartie vor Meisterschafts-Wiederaufnahme ist am Mittwoch, 26. Februar, beim Erstligisten Rapperswil-Jona (19.45 Uhr, Grünfeld).

Foto: Doppeltorschütze Samuel Pfyl