Zehn Tore bei Freienbach-Testspiel

admin 26. März 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Die freien Termine als Folge der über die Ostertage ruhenden Meisterschaft nützten die Höfner am Donnerstagabend für ein Testspiel gegen den regionalen Zweitligisten Greifensee (im Mittelfeld seiner Gruppe klassiert). Trainer Jakob Turgut nominierte dafür lediglich vier Stammspieler und ermöglichte den Auswechselspielern sowie potenziellen Erstteamkandidaten aus der zweiten Mannschaft eine Spielmöglichkeit. Ging sein Team denn innert drei starken Minuten mit drei Treffern in Führung, so musste es dem  stark aufkommenden Gegner dann noch ein 5:5-Unentschieden zugestehen. Die FCF-Tore schossen Döttling, Yoshida, Iseni, Ibrahimovic und Pfyl. Dieses doch eher unübliche Resultat entsprach dabei in keiner Weise den eigentlichen Eigenheiten der zwei Mannschaften. Beide haben ihre Stärken vorwiegend in der Defensive und nicht im Abschluss. Besonderen Aufschluss für die nächste Begegnung beim Spitzenteam Frauenfeld und die weiteren heiklen Aufgaben dürfte das Spiel aber kaum gegeben haben.