Wenn «grosse Müüler» kleinlaut werden

admin 4. Dezember 2015 Kommentare deaktiviert

Von Bruno Füchslin (Text und Bilder)

Kinder haben die Angewohnheit, dass sie dann, wenn sie mit- und untereinander sind, relativ laut reden – dies betrifft vorwiegend die männlichen Ausgaben. So auch am traditionellen Chlausabend, am Donnerstagabend des 3. Dezember im Schwerziwald durchgeführt. An die 120 Juniorinnen und Junioren des FC Freienbach machten sich von der Chrummen auf, die beiden Geheimnisvollen aufzusuchen.  Je näher man ihnen kam, desto leiser wurden die Stimmen; bei einigen versagten sie gar gänzlich. Immerhin durften sie nach gut gemeinten Ratschlägen des rot Gekleideten einen Chlaussack fassen und wieder Richtung Chrummen «abdüüsen» – und da, so plötzlich: Gar die vorab Stimmlosen machten im Platzhirsch-Lärm wieder kräftig mit.