Vorschau: Weitere Bewährungsprobe bei Kosova

admin 30. September 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Nach fünf Siegen und der teils wohl unglücklichen, aber doch deutlichen Niederlage bei Linth 04 haben die Höfner nach anfänglicher Mühe gegen ein gutes Uster in der zweiten Halbzeit zum Erfolg zurück gefunden. Nach dieser ersten Bewährungsprobe folgt bereits die zweite beim Erstliga-Absteiger FC Kosova, dessen erklärtes Saisonziel der neuerliche Aufstieg ist.

Kosova mit bekanntem neuem Trainer

Die Kosovaren sind allerdings noch nicht wunschgemäss in die neue Saison gestartet. Die bisherige Bilanz ist mit drei Siegen, drei Unentschieden und einer Heimniederlage (gegen Chur 97) doch eher durchzogen und reicht aktuell nur für den fünften Tabellenrang aus. Ihre Achillesferse scheint in der Defensive zu liegen, die mit bis anhin durchschnittlich fast zwei erhaltenen Gegentoren pro Spiel keinen Spitzenwert aufweist. Es wird auch interessant sein, zu beobachten, inwieweit das Team vom jüngsten, spektakulären Zugang, dem ganz besonders renommierten Trainer Jürgen Seeberger, profitiert.

Spannende Ausgangslage

Mit im Moment sechs Punkten Vorsprung auf den Gegner können die Höfner der Begegnung eigentlich recht gelassen entgegen sehen. Die Spiele gegen Kosova sind aber immer speziell, enthalten viel Brisanz und sind stets hart umkämpft. Mit dieser Ausgangslage ganz besonders: Die Gastgeber werden alles daran setzen, die Punktedifferenz zu verringern  -  die Gäste, dies möglichst nicht zuzulassen. Es scheint dabei jeder Ausgang möglich, und für Spannung ist auf jeden Fall schon vor dem Match gesorgt.

Kosova – Freienbach, Sonntag, 2. Oktober, 1530 Uhr, Juchhof 1