Vorschau: Starker erster Gradmesser für Freienbach

bfuchs 15. August 2014 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus

Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison bestreiten die Höfner am Sonntagnachmittag beim ambitionierten Widnau. Es wird ein Duell zweier Auftaktsieger.

Widnau sehr treffsicher und zusätzlich verstärkt

Die Saison 2013/2014 betrachtend, haben die Rheintaler haben mit dem letztsamstäglichen FCF-Auftaktgegner Kosova einiges gemeinsam. Sie waren offensiv äusserst stark und dabei gar der mit Abstand Gruppenbeste, aber auch anfälliger in der Defensive. Mit dem schlussendlichen Aufsteiger Seuzach lieferten sie sich über lange Zeit einen ziemlich ausgeglichenen Kampf um den Spitzenplatz, hielten diesen am Ende der Hinrunde sogar inne. Weil sie während der Rückrunde dann doch eher unerwartet verschiedentlich schwächelten, fielen sie in der Endabrechnung noch auf den fünften Rang zurück. Die das  – mit prominenten Neuzuzügen nochmals verstärkte -  Team üblicherweise auszeichnende Effizienz zeigte es aber nun bereits wieder beim ersten Spiel dieser neuen Saison: beim sonst abwehrstarken Amriswil wurde gleich mit 4:1 gewonnen.

Freienbach hätte noch eine Rechnung offen

Die Höfner reisen nach dem mannschaftlich überzeugenden Auftritt und verdienten Sieg gegen Kosova motiviert und auch mit Revanchegelüsten nach Widnau, mussten sie sich zu Beginn der abgelaufenen Spielperiode  – nach einem makellosen Start und drei Vollerfolgen nacheinander -  unerwartet (zu) hoch 1:5 geschlagen geben. Gleiches soll dem Team nun nicht mehr passieren, auch wenn die sonst schon schwierige Aufgabe noch durch zahlreiche gewichtige Absenzen zusätzlich erschwert wird.

 

Widnau – Freienbach, Sonntag, 17. August, 1400 Uhr, Aegeten