Vorschau: Gelingt Freienbach die Revanche?

bfuchs 8. Juni 2013 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus

Bereits am Samstag und nicht wie bisher üblich am Sonntag bestreitet der FC Freienbach sein letztes Meisterschaft-Heimspiel der Saison 2012/2013 (das letzte Spiel auf dem Chrummen wird am übernächsten Samstag dann das Cupspiel gegen den FC Dietikon sein) gegen den FC Seuzach.

 

Seuzach auswärts besser als auf eigenem Platz

Mit ihren Leistungen behaupteten sich die Besucher beharrlich in der Mitte der Tabelle. Wurde die Vorrunde im siebten Rang abgeschlossen, so steht man aktuell an sechster Stelle und könnte theoretisch noch weiter vorrücken. Aufhorchen liess das Team besonders zu Beginn der Rückrunde: da blieb es sieben Mal nacheinander ungeschlagen (vier Siege und drei Unentschieden). Diese Erfolgsserie endete dann aber abrupt, man verlor gegen die Abstiegskandidaten Schaan sowie damals noch Sirnach und überliess auch dem in Nöten steckenden Töss die drei Punkte. Nachdem man gegen Frauenfeld wieder zum Erfolg zurück fand, wurde man am letzten Samstag ebenso ein Opfer der Wetterverhältnisse wie die Höfner und konnte nicht spielen. Wie diese, bestritt auch Seuzach am Mittwoch dieser Woche dann sein Nachtragspiel und trennte sich vom Nachbarsclub und Absteiger Phönix Seen mit einem 1:1. Im statistischen Vergleich schneiden die Besucher mit ihrer Defensive leicht besser gegenüber der der Höfner ab, „verlieren“ aber beim Offensivvergleich.

 

FCF: Zielsetzung noch nicht erreicht

Nach zwei abgesagten Spielen (in Sirnach zum zweiten Mal und in Altstätten) waren die Höfner am Dienstag beim dritten Versuch im Südthurgau wieder aktiv und erkämpften sich einen Punkt. Mit jetzt noch einer Partie Rückstand und den (theoretischen) Punktemöglichkeiten liegt im besten Fall immer noch der zweite Schlussrang hinter dem uneinholbaren Chur 97, vor allem aber das Erreichen der Zielsetzung (ein Platz unter den ersten Drei), in Reichweite. Dafür bedarf es aber weiterer Punkte, am besten gleich schon gegen den samstäglichen Gegner. Der FCF dürfte jedoch doppelt gewarnt sein: die Besucher weisen auswärts eine bessere Bilanz als zu Hause auf, und das Vorrundespiel ging in Seuzach nach einem 3:0-Blitzstart der Platz-herren letztlich klar 5:2 verloren. Es besteht also nicht nur Punkte-, sondern auch Revanchebedarf.

Freienbach – Seuzach, Samstag, 8. Juni, 1630 Uhr, Chrummen