Vorschau: Freienbach weiter makellos?

admin 25. August 2017 Kommentare deaktiviert

von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Nach dem voll gelungenen Auftakt mit den Siegen beim guten Aufsteiger Bazenheid sowie gegen den mehrfach verstärkten und entsprechend stark eigeschätzten FC Uzwil reisen die Höfner nun nach Schaffhausen. Gegner im neuen, schmucken Stadion LIPO Park ist dessen zweite Mannschaft.

Schwacher Schaffhausen-Start

Die Reserven des souveränen Challenge League-Tabellenführers unterlagen zu Beginn der Meisterschaft, zudem auf eigenem Platz, dem Liganeuling Buchs doch eher überraschend 0:2. Im zweiten Spiel in Dübendorf, ebenfalls ein Aufsteiger, trennte man sich 0:0 unentschieden. Um nach dieser Begegnung in der Tabelle mehr als einen Punkt ausweisen zu können, wird gegen den FCF eine deutliche Steigerung nötig sein.

Freienbach ist klarer Favorit

Sowohl in Bazenheid wie auch gegen Uzwil haben die Höfner vor allem mit einer bereits kompakten Mannschaftsleistung aufgewartet. Die Neuzuzüger zeigten sich dabei allesamt von ihrer besten Seite und schon fast nahtlos integriert. So sollte Freienbach auch am Rhein punkten. Dies umsomehr, als Trainer Urs Fritschi aus dem Spieler-Vollen schöpfen und dementsprechend auch auf eine stark besetzte Bank zurück greifen kann.

Schaffhausen 2 – Freienbach, Samstag, 26. August, 1800 Uhr, LIPO Park