Vorschau: Freienbach reist als Leader ins Rheintal

bfuchs 30. August 2013 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus

Nach dem hart erkämpften, gewonnenen Mittwochabend-Spiel gegen Mels geht es für die Höfner bereits am Sonntag wieder weiter. Im Rheintal wartet der FC Widnau auf das ungeschlagene Team.

 

Schwieriger Gegner

An die St. Galler erinnert man sich beim FCF nicht gerade gerne zurück, sind sie doch eine von drei Mannschaften, gegen die in der vergangenen Saison beide Spiele, auf eigenem Platz und auswärts, verloren wurde. Auch bei der Schlussrangierung lagen sie als Dritte vor Freienbach und damit auf dem Tabellenplatz, den sich Freienbach als Mindestziel vorgenommen hatte. Die neue Saison 2013/2014 haben die Rheintaler mit zwei Auswärtserfolgen bei Linth 04 und Altstätten sowie der Heimniederlage gegen Seuzach wohl unterschiedlich, aber doch positiv, begonnen. Das dabei erzielte Gesamt-Torverhältnis von 5:5 deutet auf eine bis jetzt offensiv und defensiv ausgeglichene Mannschaftsleistung hin.

 

Flügel dank Erfolgen?

Dass trotz dem Ausfall der verletzten und abwesenden  Mannschaftsstützen alle drei bisherigen Meisterschaftsspiele gewonnen werden konnten, spricht  - auch wenn sicher in den beiden ersten Partien etwas Glück nötig war -  für eine sehr gute Mannschaftsleistung und ausgezeichnete Moral dieses Teams. All dies wird die (zum Teil leider längerfristig) weiterhin dezimierte Mannschaft ganz besonders am Sonntag wieder nötig haben, wartet mit Widnau doch ein Gegner auf sie, der ihr in der Vergangenheit nicht unbedingt „lag“. Dass nicht nur der Bullen-Drink angeblich Flügel verleiht, sondern auch Erfolge nachweislich Flügel zur Folge haben können, lässt aber mindestens mit einem guten Vorgefühl und berechtigten Hoffnungen ins Rheintal reisen.

 

Widnau – Freienbach, Sonntag, 1. September, 1400 Uhr, Aegeten