Vorschau: Freienbach reist als Favorit ins Bündnerland

admin 10. Mai 2018 Kommentare deaktiviert

von Willi Jaus (Text) und www.manusfotovideoart.ch (Archivfoto)

Nach zwei erfolgreichen Heimspielen gastiert Freienbach wieder auswärts. Gegner ist der Traditionsclub Chur 97. Die Saison 2017/18 läuft bis anhin nicht für die Bündner. Als bisher bester Tabellenrang resultierte zum Ende der Vorrunde die Position zehn. Aktuell ist man als Zwölfter direkt unter dem Strich platziert und damit in der Abstiegszone. Von bisher zehn Heimspielen vermochte mal gerade mal eines zu gewinnen (2:1 gegen Frauenfeld), dreimal reichte es zu einem Unentschieden und sechsmal ging man als Verlierer vom Platz. Allerdings ist in den drei letzten Partien so etwas wie eine mögliche (leichte) Trendwende festzustellen. In Rüti gewann man in einem torreichen Spiel doch eher überraschend (4:3), gegen Buchs holte man mit einem 0:0 einen Punkt und nur gerade in Dübendorf verlor man knapp (0:1). Diese Steigerung soll nun auch der FCF zu spüren bekommen.

Dritter aufeinander folgender FCF-Sieg?

Auch wenn sich die Höfner in Chur meistens schwer, so sind sie doch eindeutiger Favorit. Diese Rolle bekommt ihnen erfahrungsgemäss nicht immer. Dass sie dieser allerdings auch gewachsen sein können, haben sie gegen Winkeln SG bewiesen. Nachdem der Tabellenletzte eine Halbzeit lang auf Augenhöhe noch mithalten konnte, so konnte der dem wahren Steigerungslauf der Höfner in Halbzeit zwei kaum mehr etwas dagegen halten und verlor schlussendlich klar. Für den FCF, bei dem Spielertrainer Palmiro Di Dio noch seine letzte Sperre abzusitzen hat,  wäre es der dritte Sieg in Folge.

Das Vorrunden-Spiel auf der Chrummen gewann Freienbach 3:1.

Chur 97 – Freienbach, Samstag, 12. Mai, 1600 Uhr, Ringstrasse