Vorschau: Freienbach in Wil Favorit

admin 7. April 2018 Kommentare deaktiviert

von Willi Jaus (Text) und www.manusfotovideoart.ch (Archivfoto)

Nach der Cup-Runde mit dem Sieg in letzter Minute gegen Lerchenfeld ist wieder Meisterschaft angesagt. Dafür reisen die Höfner zu den Reserven des FC Wil.

Ungewohnter Tabellenplatz

Die St. Galler befinden sich in einer unerfreulichen Position und mit dem 13. Platz unter dem Strich. Mit zwei Siegen (gegen Einsiedeln und Winkeln SG), zwei Unentschieden und drei Niederlagen haben sie auf eigenem Terrain bisher etwas besser abgeschnitten als auswärts. Gemäss Statistik scheint ihr Angriff mit durchschnittlich 1,5 Treffern ebenso unterdurchschnittlich zu sein wie die Verteidigung mit hohen 2,1 Gegentoren. Mindestens einen Vorteil besitzt das Team allerdings, spielt es doch im heimischen Stadion permanent auf Kunstrasen. Zudem hat es in seinen Begegnungen gegen die Höfner immer gut ausgesehen. So rang es ihnen auch im Vorrundenspiel auf der Chrummen als einer der wenigen Auswärtserfolge ein Unentschieden (1:1) ab.

Der FCF ist Favorit, aber …

Freienbach ist nach zwei Vollerfolgen  – in der Meisterschaft gegen Schaffhausen 2 und nun im Cup gegen Lerchenfeld -  sicher motiviert genug, den Abstand zu Leader Linth 04 nicht weiter anwachsen zu lassen. Auch wenn bei diesem Spiel der Zweitletzte (Wil 1900 2) gegen die Zweiten (Freienbach) antritt, so ist die eigentlich klare Favoritenrolle aber doch zu relativieren. Die Höfner hatten gegen die St. Galler meistens besondere Mühe, und diese  – als weitere Warnung für Freienbach -  vermochten ihren jüngsten Auftritt beim FC Dübendorf überraschend mit 3:0 klar erfolgreich zu gestalten.

Wil 1900 2 – Freienbach, Sonntag, 8. April, 1500 Uhr, Bergholz