Vorschau: Freienbach als Leader am Bodensee

bfuchs 11. September 2014 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Nach dem schlussendlich sicheren Sieg gegen das starke Uster stehen die Höfner allein an der Tabellenspitze. Diese Position gilt es nun zu verteidigen, erstmals gegen Arbon 05 1.

Defensiv schwacher Aufsteiger

Die Thurgauer  – Arbon hat Stadtstatus und ist Bezirkshauptort -  sind auf diese Saison hin aufgestiegen und als eine von vier Mannschaften (neben ihnen noch der weitere Aufsteiger Wil 1900 2, der Absteiger Chur 97 sowie Kosova aus der Gruppe 5) neu in der „Freienbacher-Gruppe“. Zumindest in den bisher ersten Spielen scheinen auch sie in dieser höheren Liga noch Lehrgeld bezahlen zu müssen. Mit drei Punkten (erkämpft mit einem knappen Heimsieg gegen den Tabellenletzten Chur 97) liegen sie direkt unter dem Strich, wobei diese doch noch magere Punkte-Ausbeute vor allem auf ihr schlechtes Abwehrverhalten zurück zu führen ist. Noch kein Team hat mehr Treffer (total 18, durchschnittlich 3,6 pro Partie) kassieren müssen.

Kompakte Teamleistung als bisheriger Erfolgsgarant

Der neue Gruppenerste Freienbach hat sich zu Beginn der neuen Meisterschaft stetig gesteigert. Wurden die beiden ersten Spiele noch knapp sowie in der Nachspielzeit (Widnau) gewonnen und gegen Mels unentschieden gespielt, so waren die beiden Vollerfolge gegen Sirnach und zuletzt gegen das starke Uster schlussendlich klar und verdient. Das Team steht kompakt, ist entsprechend gut in der Defensive und scheint auch wieder in der Lage, die erspielten Tormöglichkeiten effizient nützen zu können. Die Mannschaftsleistung war in jeder Begegnung untadelig und die Basis für die bisherigen Erfolge. Das Team reist wohl als Favorit an den Bodensee, wird den Neuling und scheinbaren Aussenseiter schon aus Erfahrung weder auf die leichter Schulter nehmen noch unterschätzen. Und man möchte auch an der Spitze bleiben.

 

Arbon 05 1 – Freienbach, Samstag, 13. September, 1700 Uhr, Stacherholz

Liveticker: www.4tick.com/FCFreienbach