Vorschau: FCF gegen Kreuzlingen statistisch Favorit

bfuchs 11. März 2014 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus

Für das erste Heimspiel der Rückrunde empfangen die Höfner den FC Kreuzlingen.

Unbefriedigende Tabellenlage des Ex-Erstligisten

Die Thurgauer, nach einem Jahr Zugehörigkeit zur 1. Liga Classic wieder in die 2. Liga inter zurück gekehrt, haben eine mit Sicherheit sehr enttäuschende Vorrunde hinter sich. Mit nur vier Vollerfolgen, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen (fünf davon auswärts) lagen sie zum Abschluss lediglich auf dem neunten Platz. Zu verantworten hat das vor allem ihre Defensivabteilung: sie war die viertschlechteste der Gruppe, während ihr Angriff mit seiner Treffsicherheit als Siebter immerhin genau in der Tabellenmitte rangiert. Die Vorrundenbegegnung war eine knappe Angelegenheit schlussendlich zugunsten von Freienbach. Nachdem die Mannen vom Bodensee einen Zweitore-Rückstand mit einer starken und kämpferischen Leistung aufgeholt hatten, mussten sie kurz vor Spielende doch noch das Höfner Siegtor zulassen. Während der Winterpause wurden offensichtlich die richtigen Lehren gezogen, und es wurde gut gearbeitet: das Rückrunden-Startspiel gegen Altstätten wurde gleich diskussionslos mit 4:0 gewonnen.

 

Rückkehr der verletzten FCF-Routiniers unbedingt nötig

Freienbach hat die Rückrunde zwiespältig in Angriff genommen. Als Favorit beim SV Schaffhausen angetreten, wurde furios begonnen und eine frühe Führung erzielt. Statt weiter zu dominieren und eine mögliche und beruhigende Resultaterhöhung anzustreben, machte es den Anschein, als beschränke man sich in der Folge zu sehr auf die Verwaltung des Vorsprungs und kam dann prompt noch ins Zittern. Wohl konnte ein Punktverlust mit sehr viel kämpferischen Einsatz, aber auch mit Glück, verhindert werden. Das Team konnte dabei aber nicht verbergen, dass ihm gegenwärtig einfach noch die (verletzten) routinierten Führungsspieler fehlen. Es ist zu hoffen, dass sich deren Zahl im Schaffhauser Spiel nicht noch erhöht hat und der eine oder andere bald wieder eingesetzt werden kann. Auch wenn die Auswärtsschwäche der samstäglichen Besucher vom Bodensee bisher eklatant war, so dürften die Höfner nach dem überaus gelungenen Auftaktspiel der Thurgauer doch gewarnt sein.

 

Freienbach – Kreuzlingen, Samstag, 15. März, 1630 Uhr, Chrummen