Vorschau: Ex-Erstligist fordert Freienbach

admin 12. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und www.manusfotovideoart.ch (Archivfoto/Video)

Mit dem FC Muri kommt ein ehemaliger Erstligist auf die Chrummen. Letzte Saison Gruppendritter, findet man sich nach Platz neun nach drei Runden aktuell auf dem sechsten Zwischenrang wieder, nachdem man in der Zwischenzeit auch schon Dritter war. Während man auf eigenem Terrain noch keine Niederlage einstecken musste, wurde auswärts einmal gewonnen (beim gegenwärtig siebtplatzierten Wohlen, einmal unentschieden gespielt gegen die NK Pajde und dreimal verloren in Schöftland, Wettingen und jüngst doch eher erstaunlich beim Tabellenletzten Adliswil (0:1). Die Statistik lässt dabei den Angriff leicht stärker als die Defensive erscheinen. Das war auch in der Saison 2017/18 so.

Deutliche Steigerung beim FCF

Nachdem die Höfner in etlichen Spielen zuvor zwar feldüberlegen, aber wenig durchschlagskräftig und ineffizient waren, zeigten sie beim letztsamstäglichen Spiel in Schöftland ein anderes Gesicht und sich weiter verbessert. Bei eher gleichen Spielanteilen im Mittelfeld nützten sie in der zweiten Hälfte  – ihrer bislang besten in der laufenden Meisterschaft -  kompakt und höchst effizient den ihnen gewährten Raum. Spielen sie die dabei gezeigten Qualitäten weiterhin aus, so können sie gegen jeden Gegner auf Augenhöhe antreten.

Freienbach – Muri, Sonntag, 14. Oktober, 1430 Uhr, Chrummen