Abgesagt! Vorschau: Duell wider die Abstiegsplätze

admin 25. April 2016 Kommentare deaktiviert

Von Bruno Füchslin

Nach der wetterbedingten Zwangspause spielt Freienbach am Sonntag beim punktemässig gleichauf liegenden Sirnach.

Die Ausgangslage ist durchaus brisant: Die mit je 23 Punkten notierten sonntäglichen Gegner sind nur drei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt. In Folge Spielrückstand steht Freienbach um drei Minuspunkte besser da, ist deswegen jedoch keinesfalls Favorit.

Verzichten müssen die Höfner für längere Zeit auf ihre Nummer 10, Rafael Ocaña. Die Verletzung aus dem Rüti-Spiel erwies sich als gravierend: das Knie erlitt so gut wie Totalschaden. Beim Duell mit dem Rüti-Torhüter wurden das Aussenband wie das vordere und hintere Kreuzband sowie der Meniskus gezerrt. Ein vor allem in spielerischen Belangen herber Verlust.

Kampfspiel zu erwarten

Die Freienbacher Formkurve zeigt leicht nach oben: Der klare 6:1-Sieg gegen Linth 04 sowie die meist spielüberlegen geführte Partie in Rüti – sie wurde mit dem Unentschieden schlecht belohnt – hat allerdings punktemässig noch keine «Luft gegen unten» gebracht. Nur knapp über dem ersten Abstiegsplatz klassiert, wird die Partie bei Sirnach den Charakter eines Kampfspiels einnehmen. Wer verliert, muss sich konkret mit Abstiegsnöten auseinander setzen. Der Sieger hingegen darf immerhin punktemässig ein bisschen «dureschnuufe».

Die aktuelle Tabelle verrät, dass die Gastgeber mit nur 23 Treffern die gruppenschlechteste Torausbeute aufweisen. Sowohl in dieser Sparte wie auch beim Torverhältnis (Sirnach minus 15, Freienbach plus 2) liegen die papierenen Vorteile auf Seiten der Höfner. In der Vorrundenpartie blieb Freienbach mit 3:0 erfolgreich. Die sonntäglichen Gäste würden diesmal mit einem ähnlichen Ergebnis noch so entspannt nach Hause fahren können.

Sirnach – Freienbach, Sonntag, 1. Mai, 14 Uhr, Kett