Vorschau: Derbystimmung auf der Chrummen

admin 1. Mai 2015 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Mit Linth 04 steht der FC Freienbach morgen Samstag einem Spielpartner gegenüber, der die letzten beiden Partien gewann. Die Höfner dürften auf Herz und Nieren geprüft werden.
Von Willi Jaus

Begegneten sich in den letzten Spielzeiten Linth 04 und Freienbach jeweils zwei Teams von der Tabellenspitze, so ist dies beim anstehenden Derby für einmal anders. Während die Höfner nach wie vor Spitzenreiter sind, finden sich die Glarner aktuell auf dem sechsten Rang.

Die unbefriedigende Situation verdanken die Besucher ihrer schlechten Auswärtsbilanz (aus zehn Spielen sechs Niederlagen, ein Unentschieden und nur zwei Siege) und auch der ungenügenden Angriffseffizienz (31 Tore, durchschnittlich 1,55 pro Spiel). Nur fünf Mannschaften haben bisher weniger getroffen. Demgegenüber hält die Glarner Defensive einen Vergleich mit den Spitzenteams absolut aus. 30 Gegentreffer in 20 Spielen gehören zu den besseren Werten der Gruppe 6.

Kann der Leader seine Position konsolidieren?

Die Höfner haben die Tabellenspitze auch in Chur erfolgreich verteidigt. Gleiches sollte von den Voraussetzungen her und mit dem Heimvorteil auch gegen die Glarner möglich sein. Aber aufgepasst: Auch im Hinspiel kam Freienbach in einer zähen Begegnung nicht über ein 1:1 hinaus. Es gilt für die Höfner weiterhin – wie auch in den beiden folgenden Spielen in Wil 2 und gegen Amriswil zu Hause – möglichst keinen Punktverlust zu erleiden, will man bei den darauf folgenden und sicher entscheidenden Begegnungen (gegen Kreuzlingen, Frauenfeld und Gossau ZH) um die Titelausmarchung noch mitspielen können.

Freienbach – Linth 04, Samstag, 2. Mai, 16.30 Uhr, Chrummen