Vorschau: Findet der FCF im Cup zum Erfolg zurück?

bfuchs 13. April 2014 Kommentare deaktiviert

 

 

Von Willi Jaus

In der 2. Vorrunde der Cup-Qualifikation 2. Liga inter haben die Höfner am Gründonnerstagabend im Entlebuch beim FC Willisau anzutreten.

Schwache Verteidigung, aber nicht zu unterschätzender Heimvorteil

Die ligagleichen Luzerner belegen in der Gruppe 4 gegenwärtig den zweitletzten Rang, liegen deutlich unter dem Strich. Ihre ganz besondere Schwäche ist die Defensive, haben sie doch bisher mit durchschnittlich über drei Gegentoren pro Partie weitaus am meisten Treffer einstecken müssen. Dies ist auch die Chance für den FCF, wenn er wieder zu seiner einstigen Stärke, dem zügigen Spiel nach vorne und vor allem zu der (Abschluss-)Effizienz zurück finden kann. Der Gegner darf aber auch in keinem Fall unterschätzt werden. Dessen Offensivabteilung ist doch besser als die Verteidigung, und mit dem Heimvorteil auf seiner Seite hat er beispielsweise erst kürzlich dem starken Tabellenführer Taverne ein beachtliches und sicher motivierendes Unentschieden (2:2) abgerungen.

 

Konstruktive und effiziente Vorwärtsbewegung nötig

Nach zwei so nicht erwarteten Niederlagen täte es den Höfnern gut, wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden. Dies nicht nur, um im Cup weiterhin dabei zu sein  -  auch als sicher zusätzliche Motivation für die kommenden, anspruchsvollen Meisterschaftsspiele. Mit dem mittlerweilen wieder fast kompletten Kader sollte das möglich sein. Eine weitere Voraussetzung ist jedoch ein konstruktives Spiel nach vorne, das Durchsetzungsvermögen und das Ausnützen der Torchancen. In dieser Beziehung hat es in den letzten Spielen ganz besonders gefehlt. Dies müsste man gegen das hinten anfällige Willisau eigentlich ändern können.

 

Willisau – Freienbach, Donnerstag, 17. April, 20 Uhr, Sportzentrum Schlossfeld

 

Der Sieger der Partie wird in der dritten und letzten Vorrunde auf den Sieger des Spieles FC Gossau ZH gegen SC Buochs treffen. Danach beginnt dann die erste Schweizer Cup Hauptrunde einschliesslich der Profi-Teams aus Super und Challenge League.

Wer nicht selber dabei sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel “live” mit dem Liveticker zu verfolgen www.4tick.com/FCFreienbach