Startniederlage für Leader Freienbach

admin 9. März 2015 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Fotos)

In einem besonders in der ersten Hälfte überdurchschnittlich guten und schnellen Spiel mussten sich die Höfner einem Stärkeren beugen. Der FC Kosova war spielerisch besser und verfügte auch über die grössere Anzahl hervorstechender Einzelspieler.

Die Gastgeber gingen bereits nach ihrem ersten und druckvoll vorgetragenen Angriff durch Shala früh in Führung. Dadurch motiviert, machte Kosova weiter Dampf, musste aber dennoch nur wenig später den Ausgleichstreffer entgegen nehmen: Ernst profitierte dabei eiskalt von einem Fehler von Torhüter Proietti, der seinen Kasten zur Unzeit verlassen hatte. Nach einem folgenden Torchancenverhältnis zu Gunsten der Heimmannschaft vermochten sich die Höfner einige Minuten lang Feldvorteile zu verschaffen, bevor dann  – wie beim ersten Treffer -  erneut ein schneller Rechtsvorstoss und Shalas Kopfball Kosova wieder die doch verdiente Führung einbrachte.

FCF-Auswechselkontingent früh ausgeschöpft

Trainer Jakob Turgut musste in der Pause zwei Leute (Abegg und Disch) seiner Viererabwehr auswechseln, nur zehn Minuten dann auch noch Mittelfeldspieler Barreiro. Wie Shala mit seinem dritten Tor  – er drückte eine Freistossflanke aus kürzester Distanz ein -, war das Spiel eigentlich schon gelaufen, mindestens aber vorentschieden. Freienbach spielte zwar weiter gefällig mit und machte auch wieder eine kurze Zeit Druck, verfügte aber nicht über den Mann, der den Ball vorne halten und sich erfolgreich hätte durchsetzen können. Wie dann Kabashi Goalie Marty den Ball abnehmen und einschiessen konnte, war die Entscheidung dann endgültig gefallen. Die letzten Möglichkeiten für eine Resultatänderung besassen die nicht aufgebenden Höfner, wobei Ernst, der nachsetzende Museshabanaj und Hoxhaj jedoch an Proietti scheiterten.

Höfner gut, Kosovaren besser

Trotz letztlich klarer Niederlage zeigte der Leader ein gutes Spiel, musste sich aber von einem klar stärkeren Gegner schlagen lassen, der in dieser Verfassung zu einem Aufstiegsaspiranten werden könnte. Extraklasse waren zudem dessen Zehner Kabashi als stete Anspielstation und Einfädler sowie der Dreifachtorschütze Shala. Beide bekam der FCF nicht (genügend) in den Griff.

 

Kosova – Freienbach 4:1 (2:1).

Buchlern. 300 Zuschauer. SR: Martin Jäger.

Tore: 2. Shala 1:0. 6. Ernst 1:1. 41. Shala 2:1. 51. Shala 3:1. 86. Kabashi 4:1.

Kosova: Proietti; Sadiku, Ljimani, Jakupi, Zecirovci; Berisha (74. Avdija), Lazri, Gashi; Shala (81. Alija), Selmani, Kabashi (87. Hasani).

Freienbach: Marty; Hoxhaj, Disch (46. Mioc), Will, Abegg (46. Bucher); Maurer, Meier, Barreiro (56. Museshabanaj), Reiffer; Ernst,  Sego.

Bemerkungen:  Kosova ohne Hotnjani und Latifi (beide gesperrt) und Idrizi (krank). Freienbach ohne Sanchez (gesperrt), Kälin und Stefano Calendo (beide verletzt) sowie Schnyder (abwesend). Verwarnungen: 8. Kabashi (Abstand nicht eingehalten). 32. Abegg (Foul). 58. Sego (Schwalbe). 62. Bucher (Foul).