Spielerisch auf die Frühjahrsrunde vorbereitet

admin 28. März 2017 Kommentare deaktiviert

von Bruno Füchslin

Emsiges Treiben am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz Chrummen: Regionale Junioren E und F spielten in einem Turnier die Besten aus.

Zehn E- und zwölf F-Juniorenteams wollten wissen, wer denn pro Kategorie letztlich das erfolgreichste Team stellt. Es war die dritte Auflage des Naef-Group-Cups. Diese war temperaturmässig deutlich angenehmer als im Vorjahr, das noch Raureif auf den Spielfeldern lag. Dennoch liess sich feststellen: Heisse Spiele bei kühlen äusseren Bedingungen.
Das Junioren-E-Tableau sah am Morgen 27 Partien vor. Das einheimische A-Team gewann das Endspiel um den Turniersieg gegen Richterswil klar mit 4:1 und revanchierte sich damit für die im Vorjahr erlittene Direktduell-Niederlage.
Bei den Junioren F (total 38 Partien) reichte es für die besten Freienbacher Teams auf Rang zwei und drei. Hier ging das Finalspiel gegen Rüti mit 0:2 verloren.
Wichtig war dem Gast gebenden FC Freienbach, dass alle Teams zu einer grösstmöglichen Anzahl an Spielen kamen – insofern hat der Wettbewerb seinen Zweck mehr als erfüllt.

 

Das Resultattableau

3. Naef-Group-Cup
Sonntag, 26. März, Chrummen

Junioren E
Um Platz 1: Freienbach a – Richterswil a 4:1. – Um Platz 3: Freienbach b – Tuggen b 2:0. – Um Platz 5: Wädenswil a – Siebnen b 7:0. – Um Platz 7: Siebnen a – Freienbach Girls 1:0. – Um Platz 9: Tuggen a – Rapperswil-Jona e 10:0. 

Junioren F
Um Platz 1: Rüti a – Freienbach a 2:0. – Um Platz 3: Uznach a – Freienbach c 1:2. – Um Platz 5: Schmerikon a – Freienbach b 4:0. – Um Platz 7: Siebnen a – Eschenbach b 2:0. – Um Platz 9: Buttikon a – Buttikon b 5:0. – Um Platz 11: Eschenbach a – Tuggen 4:1.