Missglückter Meisterschaftsauftakt der Damen

bfuchs 25. August 2014 Kommentare deaktiviert

Von Laura Baffa und Tanja Bucher

 

Zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison traten wir beim FC Einsiedeln an.

Bis Mitte der 1. Halbzeit war die Partie von gegenseitigem Abtasten geprägt. Das Heimteam konnte leichte Feldvorteile verbuchen. Chancen waren aber absolute Mangelware. Am gefährlichsten wurde es jeweils bei Eckbällen, doch fehlte auch bei Einsiedeln die letzte Präzision. Unsere Mannschaft fand die ganze Zeit nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in unserer  Abwehr konnte in der 35. Minute plötzlich eine Einsiedlerin alleine auf unseren Goalie ziehen und zur Führung einschieben. Diesen Weckruf hatten wir offensichtlich gebraucht und bereits drei Minuten später fasste sich Fave ein Herz und erzielte mit einem satten Schuss ins Eck den Ausgleich.

In die zweite Halbzeit starteten wir entschlossener und waren während 25 Minuten die bessere Mannschaft. Im Abschluss zeigten wir uns aber entweder zu wenig entschlossen oder die Torhüterin von Einsiedeln verhinderte mit einer tollen Parade nach einem Schuss von Stefanie Hösli den Führungstreffer.

Es kam wie es kommen musste: In der 75. Minute schloss die Heimmannschaft einen schönen Konter zum 2:1 ab. Wir hatten den Schock noch nicht verdaut und schon hiess es zwei Minuten später 3:1. Erneut waren wir zu wenig konsequent im Zweikampfverhalten. Bei uns war die Luft draussen! Das 4:1 in der 85. Minute war die logische Folge.

Wollen wir ähnlich erfolgreich wie letzte Saison sein, werden wir uns steigern müssen. Wenn wir die einfachen Dinge richtig machen, zielstrebiger und wacher in den Zweikämpfen agieren, werden sich die Erfolge aber sicher wieder einstellen. Bereits am nächsten Sonntag haben wir zu Hause die Gelegenheit zur Rehabilitation.

Nächstes Spiel: Sonntag, 31.8., 14:00 Uhr: FC Freienbach – FFC Südost Zürich 2 (Meisterschaft 3. Liga)