Meisterschaftsstart der 1. Mannschaft

bfuchs 7. August 2013 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Der FC Freienbach trägt seine Heimspiele künftig am Samstag (und nicht mehr am Sonntag) aus. Die SV Schaffhausen ist dabei auf der Chrummen der erste Gegner der Saison 2013/2014.

Die Schaffhauser haben 2012/2013 eine Saison mit extremen Hochs und Tiefs hinter sich. Nach einem brillanten Start rutschten sie – vor allem als Folge des vorzeitig bekannt gewordenen Trainerwechsels und des damit verbundenen vorübergehenden Stimmungstiefs – von der Spitze in die zweite Tabellenhälfte ab. Wie sie sich dann aufgefangen und auch wieder Erfolge hatten, stiessen sie sukzessive bis zum Saisonende auf den vierten Gruppenrang, unmittelbar noch vor die Höfner, vor.

Während sie im Vergleich zum FCF im Angriff etwas weniger abschlussstark waren, verfügten sie über die bessere Abwehr. Allerdings sind Schlüsse, bezogen auf das Abschneiden in der letzten Saison, kaum mehr gross aufschlussreich: Neu ist – neben dem Trainer Dario Bossi und der (Vereins-)Philosophie, die vorwiegend auf heimische Akteure setzt – auch die Mehrheit der Spieler. Allein neun Auswärtige haben zusammen mit dem Ex-Trainer das Team verlassen. Mit den Neuen könnte die Mannschaft noch an Qualität hinzu gewonnen zu haben, und es wird sich zeigen, ob die «Spielvi» schon erfolgreich zu einer Einheit gewachsen ist.

Acht neue Spieler im FCF-Kader

Dass der FC Freienbach gegen die SV Schaffhausen in der vergangenen Saison das Punktemaximum eingespielt hat, will also nichts heissen. Auch darum, weil sich auch die Höfner doch wesentlich anders präsentieren: Unter den Neuen Barreiro, Disch, Dotlo, Mioc, Pfyl, Reiffer, Sego und Studer finden sich besonders renommierte Akteure, die sicher von Anfang an auflaufen und das Team verstärken könnten.

Ein besonderes Augenmerk wird Trainer Jakob Turgut auf die verbesserte Konstanz und Stabilität der Verteidigungsarbeit als Erfolgsbasis richten, wobei er allerdings sicher noch auf die verletzten Team- und Defensivstützen Lenherr (für einige Spiele) und Schnyder (noch langfristig) wird verzichten müssen.

Wenig aussagende Testspiele

Die Vorbereitungspartien ohne zahlreiche Abwesende (teilweise über ein Dutzend wegen Verletzungen und Ferien) waren eher zusätzliche physische Trainingseinheiten für die Ein­- gesetzten und sicher keine eigent­lichen Vorbereitungsspiele zum Finden einer möglichen Stammelf. So wird zwangsläufig das erste Meisterschaftsspiel gleichzeitig auch zu einer ersten echten Standortbestimmung auf der Suche nach der Topformation.

Gleich bleibende Zielsetzung

Sicher wird die «neue» SV Schaffhausen auch ein guter Gradmesser für den ebenfalls auf zahlreichen Positionen veränderten FCF sein. Für Trainer Turgut gilt für die neue Saison die gleiche Zielsetzung wie für die vergangene Spielzeit: ein Platz in den ersten Drei.

Seedi-Tipp-Spiel

Das vom Seedamm-Center gesponserte und mittlerweile schon tradi­tionelle «Seedi-Tipp-Spiel», dessen Gewinner pro Spiel einen 50 Fran­ken-Gutschein gewinnt, wird auch in der neuen Saison 2013/14 fort­geführt.

Freienbach – SV Schaffhausen, Samstag, 10. August, 16.30 Uhr, Chrummen

FCF Saison 2013/14

Kader

Trainer: Jakob Turgut

Co-Trainer: René Baumann

Torhütertrainer: Gregor Baumann

Sportpfleger: Reto Isler

Torhüter

Carlo Marty

Stefano Calendo

 

Abwehr

Philippe Lenherr

Michael Kälin

Yves Sanchez

Mario Schnyder

Michael Will

Mauro Disch (neu; von Seefeld)

Sandro Dotlo (neu; eigener Nachwuchs)

Jure Mioc (neu; von Seefeld)

Patrick Studer (neu; von Einsiedeln)

Mittelfeld

Philipp Ernst

Michael Forrer

José Meier

Oscar Barreiro (neu; von Küsnacht)

Philipp Reiffer (neu; von Thalwil)

Mato Sego (neu; von Linth 04)

Sturm

Brian Bickel

Sandro Calendo

Michael Greiler

Samuel Pfyl (neu; eigener Nachwuchs)

Abgänge

Luca Mattia (zu Horgen)

Daniele Kovacek (zu Wädenswil)

Marc Gonzales (zu Wädenswil)

Volkan Aydin (zu Phönix Seen)

Armend Halimi (zu Lachen/Altendorf)

Nini Ibrulj (Zürich United)

Remo Ramet (Pause)

 

Testspiele zur neuen Saison

Wettswil-Bonstetten – FCF 4:1

FCF – Tuggen 2:3

FCF – Ibach 4:5

FCF – Einsiedeln 6:1

Bildlegende

FCF-Trainer Jakob Turgut dürfte auf Grund von wenig aussagekräftigen Vorbereitungspartien selbst gespannt sein, wie sich seine Mannschaft im Eröffnungsspiel zur neuen Saison präsentiert.

Foto Bruno Füchslin