Letzten Test knapp verloren

bfuchs 6. August 2014 Kommentare deaktiviert

Von Bruno Füchslin

 

Fünf Tage vor Saisonstart (am Samstag auf der Chrummen gegen Kosova) unterlag Freienbachs erste Mannschaft gegen den Zweitligisten Küsnacht mit 3:4.

Die Torfolge hatte – mit einer Ausnahme – stets dasselbe Szenario: Die Zürcher mit einem Treffer in Führung, darauf folgend der Höfner Ausgleichstreffer. Von den erarbeiteten Möglichkeiten her hätte Freienbach den Torreigen eröffnen müssen, doch stand zweimal Küsnacht-Hüter Degelo im Weg. Die FCF-Treffer gingen all aufs Konto von Philipp Ernst.

Vermutlich hätte Freienbach auch nach dem letzten Küsnacht-Treffer wieder ausgeglichen, wäre die Spielzeit nicht bereits dermassen fortgeschritten gewesen, dass für einen weiteren Torerfolg schlicht keine (Spiel-)Zeit mehr blieb.

 

Freienbach – Küsnacht 3:4 (2:2)

Erlenmoos, Wollerau. 25 Zuschauer.

Tore: 26. 0:1. 29. Ernst 1:1. 35. 1:2. 45. Ernst 2:2. 76. 2:3. 82. Ernst 3:3. 90. 3:4.

Freienbach: Marty; Sanchez, Disch, Will, Maurer (27. Sego); Bucher (66. Straub), Meier, Mioc, Reiffer; Barreiro, Ernst.

Bemerkungen: Freienbach ohne Kälin, Abegg, Greiler, Sandro Calendo, Schnyder und Eberhard (alle verletzt) sowie Musheshabanaj, Forrer, Ziltener und Stefano Calendo (alle abwesend). 27. Maurer scheidet nach Foul an ihm verletzt aus. 79. Reiffer trifft Lattenoberkante.