Klarer Testspiel-Sieg für Freienbach

bfuchs 6. Februar 2013 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus

Höfner Schnellzug

Der FC Freienbach besiegte seinen vierten Testspielgegner, den gleichklassigen FC Red Star, verdient und deutlich. Endeten die ersten dreissig Minuten im Gesamtvergleich der offensiven Aktionen noch unentschieden und mit einem kleinen Chancenplus für die Höfner, so änderte das daraufhin klar. Mit trotz misslichen Terrainbedingungen schnellem und präzisem Kombinations(zusammen)spiel wurden die Zürcher in die Defensive gedrängt und bis zur Pause deutlich dominiert. Wurden damit vorerst lediglich Grosschancen heraus gespielt, aber noch nichts Zählbares erzielt, waren dann die drei Treffer innert fünf Minuten die logischen Folgen der Überlegenheit und zwingend.

 

Nur kurzes Aufbäumen von Red Star

Die Höfner Überlegenheit nach vorne hielt auch nach dem an diesem garstigen Winterabend beson-ders nötigen Tee weiter an. Blieb es dabei vorerst bei weiteren Grosschancen (durch Distanzschütze José Meier, den Neuzuzüger und die Verstärkung Brian Bickel sowie den jungen Samuel Pfyl, der mit seinen präzisen Diagonalzuspielen und seinen ausgezeichneten athletischen Voraussetzungen besondern gefiel), so überzeugte dann weiter auch der ebenfalls „neue“ Volkan Aydin und schoss sein in diesem Spiel drittes Tor. Dass die Gäste in der Schlussviertelstunde wieder auf- und zum Ehrentreffer kamen, war auch eine Folge ihres nun etwas rustikalen Einsteigens und den zusätzlich wegen den delikaten Bodenverhältnissen nötig gewordenen Höfner Auswechslungen. Die vielen fehlenden Kaderspieler machten dabei auch die Mutation von Trainer Jakob Turgut zum temporären Spielertrainer nötig.

 

Freienbach – Red Star 4:1 (3:0)

Chrummen, schneebedeckter Kunstrasen, 20 Zuschauer

Tore: 37. Aydin (an ihm verschuldeter Foulpenalty). 38. Ernst 2:0. 42. Aydin 3:0. 64. Aydin 4:0. 80. 4:1.

Freienbach: Stefano Calendo; Sanchez, Schnyder, Ibrulj, Gonzales; Aydin (81. Turgut), Greiler, Meier, Pfyl; Ernst (74. Ziltener), Bickel.

Bemerkungen: Freienbach ohne Sandro Calendo, Halimi, Lenherr und Mattia (alle verletzt), Kovecek (krank), Kälin (RS) sowie Forrer, Marty und Ramet (alle abwesend).