Klarer Pflichtsieg für Freienbach

bfuchs 31. Mai 2014 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus

 

Beim letzten Heimspiel der laufenden Saison warteten die Höfner nicht mit ihrer gelegentlichen Schwäche auf, gegen vermeintliche Aussenseiter wertvolle Punkte zu verlieren. Gegen das in den Schlussminuten um einen Mann dezimierte und nun als Absteiger feststehende Altstätten siegten sie im Gegenteil deutlich.

Nach einem in den ersten zehn Minuten turbulenten Einstieg mit dem sofortigen Höfner Führungstor (Mato Sego köpfelte Philipp Reiffers Massflanke unhaltbar ein), einem von Goalie Carlo Marty abgewehrten Handspenalty sowie drei weiteren Tormöglichkeiten (zwei für Altstätten, eine durch Mario Schnyder für die Einheimischen) war das Pulver beidseitig vorerst verschossen. In der Folge, bis zum Ablauf der ersten halben Stunde, ereignete sich nichts Erwähnenswertes mehr und war das Spiel auch  kein Kandidat für einen Schönheitspreis. Leben in die Bude kam erst wieder in der Viertelstunde vor dem bei der plötzlichen Wärme höchst willkommenen Pausentee. Dem dabei in regelmässigen Minutenabständen heraus gespielten halben Dutzend Chancen für Freienbach (durch José Meier, Philipp Reiffer, wieder Meier, Brian Bickel, Philipp Ernst  und Sego) stand nur eine einzige Gelegenheit der Gäste gegenüber. Weil aber alle diese Möglichkeiten nicht genützt werden konnten, blieb es bei der verdienten, aber doch zu knappen Höfner Führung.

Dreifachtorschütze José Meier

Das Geschehen in der der zweiten Hälfte wickelte sich dann mehrheitlich im  Mittelfeld ab. Während dabei auch Freienbachs Angriffsbemühungen quantitativ nun weniger bis in den Sechzehner der Gäste gediehen, kamen diese nicht über mehr als lediglich  eine knappe Hand voll Besuche vor Marty hinaus. Qualitativ sollte dabei aber bedeutend mehr heraus schauen, ganz besonders für die Höfner. Zuerst zirkelte Meier einen 18 Meter-Foulfreistoss in Torhüter Lüchingers hohe rechte Ecke, dann schloss der kurz zuvor eingewechselte Denis Bektesi einen Konter erfolgreich zum zwischenzeitlichen Anschluss sowie (kurzen) Hoffnungsträger für die Seinen ab und versenkte wieder Meier  nach einer Notbremse (klar vor dem Sechzehner) den deshalb diskutabel diktierten  Foulpenalty mit dem logischen Ausschluss als Folge. Damit wies diese Spielzeit bis anhin mindestens einen sehr guten Unterhaltungswert auf, der dann noch zusätzlich gesteigert wurde durch einen energischen Rush mit abschliessendem Pfostenschuss durch Captain Ernst, mit einer weiteren guten Gelegenheit durch einen Schnyder-Knaller sowie einen 20 Meter-Treffer durch den nun Dreifachskorer und Matchwinner Meier. Mit dem schlussendlich standesgemässen Erfolg sicherte sich Freienbach die Chance auf das als Saisonziel erklärte Gruppenstockerl  -   Altstätten, bei dem positiv besonders dessen athletischer Spielführer Julian Bösch als lauffreudige Anspielstation und wiederholt subtiler Flankengeber auffiel, kann hingegen dem Abstieg nun definitiv nicht mehr entrinnen.

 

Freienbach – Altstätten 4:1 (1:0).

Chrummen. 85 Zuschauer (Saison-Minusrekord). SR: Elio Marcianò.

Tore: 2. Sego 1:0. 59. Meier 2:0. 69. Bektesi 2:1. 81. Meier 3:1 (Notbremse-Penalty). 90. Meier 4:1.

Freienbach: Marty; Kälin, Disch, Will, Sanchez (85. Studer); Bickel (74. Forrer), Schnyder, Meier, Reiffer; Ernst, Sego (69. Ziltener).

Altstätten: Lüchinger; Luggen, Wyss, Eugster, Ilic; Raffael Bösch (69. Saciri), Breu, Jevtic (85. Rifici), Carcione (59. Bektesi); Julian Bösch, Gächter.

Bemerkungen: Freienbach ohne Sandro Calendo und Greiler (beide verletzt), Mioc (gesperrt), Straub (krank) sowie Barreiro (abwesend). Altstätten ohne Agatic, Balmer und Steiger (alle verletzt) sowie Casanova (gesperrt). Verwarnungen: 3. Disch (Hände). 37. Carcione (Foul). 50. Jevtic (Foul). 64. Ilic (Reklamieren). 88. Luggen (Foul  -  dunkelgelb!). 93. Schnyder (Foul). Ausschluss: 80. Eugster (Zurückhalten, Notbremse-Foul). 20. Trinkpause für beide Teams.