Kein Dreier vor der Feier

admin 28. August 2015 Kommentare deaktiviert

Auch in der vierten Meisterschaftspartie konnte Freienbach am Donnerstagabend den ersehnten ersten Sieg nicht einfahren. Die Höfner trennten sich von Frauenfeld 1:1.

Sozusagen als Vorspiel der ab heute beginnenden dreitägigen Festivitäten zum 50-Jahr-Vereinsjubiläum wollte Freienbach das auf gestern Abend vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen Frauenfeld unbedingt mit einem Sieg abschliessen.

In der ersten Hälfte zeigten sich die Gastgeber als das deutlich stärkere Team. Es hatte Feldvorteile, spielte
aggressiver, verrichtete mehr Laufarbeit – allein: Vor Frauenfelds Gehäuse gabs zu wenige Möglichkeiten. Dann kurz vor der Pause der Dämpfer: Frauenfeld ging durch einen perfiden Abschluss (Ball via näherer PfostenInnenkante ins Netz) in Führung.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich: Der lauffreudige Kurt Marty traf, nach Ernst-Hereingabe, aus elf Metern. Trotz Chancen hier und drüben bliebs beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

 Freienbach – Frauenfeld 1:1 (0:1)
Chrummen. 105 Zuschauer. SR Leonardo Giulini.
Tore: 42. Lanzendorfer 0:1. 55. Kurt Marty 1:1.
Freienbach: Eberhard; Hoxhaj, Disch, Materazzi, Maurer; Kurt Marty (68. Bakolli), Iseni (78. Kälin), Ocaña, Palumbo; Ernst, Museshabanaj.
Frauenfeld: Bretschen; Estermann, Angst, Cerrone, Schlauri; Lüthy (68. Pabst), Haag, Krasnici (84. Musaj), Wiesmann; Kacoli (80. Obi), Lanzendorfer.
Bemerkungen: Freienbach ohne Carlo Marty, Sandro Calendo und Döttling (alle verletzt). Frauenfeld ohne De Coutinho und Dodes (beide verletzt) sowie Maag und Signer (beide abwesend). 56. Pfostenkopfball Museshabanaj. Verwarnungen: 46. Krasnici (Reklamieren). 52. Palumbo. 87. Bakolli. 89. Lanzendorfer (alle Foul).