Kantersieg der Frauen

admin 10. Oktober 2018 Kommentare deaktiviert

Von Stefanie Hösli

Am vergangenen Sonntag reisten wir zum Tabellenschlusslicht nach Altstetten. Laut Papier war klar was von uns erwartet wurde, alles Andere als ein Sieg wäre ungenügend.

Und so starteten wir dann auch, wir hatten sehr viel Ballbesitz und konnten dementsprechend auch Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Nachdem zuvor schon einige hochkarätige Chancen entweder von uns vergeben oder von der gegnerischen Torhüterin pariert wurden, konnte in der 15. Minute Alicia nach einer schönen Kombination mit Marni zum 0:1 einnetzen. Ab diesem Zeitpunkt lief es dann zwar bei Weitem noch nicht optimal, aber zumindest etwas besser was die Chancenauswertung betraf. In der 26. Minute liess Alicia nach einem Steilpass von Binggi die gegnerische Torhüterin gekonnt stehen und schob zum 0:2 ein. Wiederum Binggi lancierte dann in der 31. Minute Tanja, welche von der Seite her allein aufs Tor zog und ins kurze Eck zum 0:3 traf. Nach einem Freistoss traf Fave mit dem Kopf leider nur den Pfosten, legte aber nur kurz danach Svenja den Ball zurück und schon stand es 0:4.

Nach der Pause plätscherte das Spiel etwas vor sich hin und nach 55 Minuten durfte sich unsere Torhüterin Evi zum ersten Mal beweisen, was sie auch problemlos tat. In der 60. Minute konnte Jill nach einem Pass von Tanja zum 0:5 einschieben. In der 66. Minute gab es dann noch pro Team eine etwas “pingelige” gelbe Karte, wodurch wir uns aber nicht aus der Ruhe bringen liessen. Nur eine Minute später kamen wir zu einem Eckball, welchen Hasli zur Mitte brachte und Svenja unhaltbar zum 0:6 einköpfte. Nach 80 Minuten gab es einen Handspenalty für uns, welcher von Marni überzeugend zum 0:7 verwandelt wurde. Kurz vor Schluss komplettierte Jill noch ihren Hattrick und landete einen Doppelschlag zum 0:9 Schlussstand.

Das Spiel verlief etwa im erwarteten Rahmen und wir konnten die geforderte Leistung abrufen. Nächsten Sonntag bedarf es aber trotzdem eine Leistungssteigerung, denn wir empfangen Hausen a/A zum Spitzenkampf auf der Chrummen.

 

Nächstes Spiel: Sonntag, 14. Oktober, 14:00 Uhr, Chrummen; FC Freienbach : FC Hausen a/A