Hochspannung um Aufstieg in die 1. Liga

bfuchs 19. Mai 2014 Kommentare deaktiviert

Von Benjamin Fuchs


23 Runden sind gespielt, nur noch drei Matches sind offen und die 1. Mannschaft des FC Freienbach steht nur zwei Punkte hinter Leader Seuzach auf dem zweiten Tabellenrang. Am kommenden Samstag kommt es nun zum “Kampf der Giganten”: Seuzach vs. Freienbach. Auch wenn dann noch immer nichts definitiv entschieden sein wird, so hat der Sieger des Duells sicherlich allerbeste Karten für den Aufstieg in die 1. Liga. Die Mannschaft unter der Leitung von Jakob Turgut hat sich diese “Finalissima” durch starke Leistungen während der ganzen Saison mehr als verdient, denn viele Langzeitverletzte und ein Frühlings-Zwischentief mussten gemeistert, respektive weggesteckt werden. Die letzten beiden Spiele konnten verdient und in souveräner Weise gewonnen werden, was sicherlich “Mumm” für die kommende Partie gegen den Leader geben wird.

Der Kampf um die Spitze ist allerdings nicht auf Freienbach und Seuzach beschränkt. Dahinter lauert der FC Sirnach, der aber aufgrund der hohen Strafpunkte auf einen Ausrutscher der beiden vorderen Teams angewiesen ist. Selbst Linth 04 hat noch Chancen, ebenso wie Widnau, die beide aber durch Niederlagen am Wochenende entscheidende Punkte eingebüsst haben. Drei spannende Wochen warten auf den FC Freienbach.

Restprogramme:
Seuzach: Freienbach (h), Schaffhausen (a), Kreuzlingen (h)
Freienbach: Seuzach (a), Altstätten (h), St. Margrethen (a)
Sirnach: Amriswil (a), Gossau (h), Frauenfeld (a)

Nächstes Heimspiel: Meisterschaft 2. Liga interregional, Samstag, 31. Mai, 18.00 Uhr, Chrummen, FC Freienbach vs. FC Altstätten