Grossmäuler für ein paar Minuten kleinlaut

admin 3. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert

Von Bruno Füchslin (Text und Bilder)

Am traditionellen Junioren-Chlausabend im Schwerziwald nahmen am Donnerstagabend des 1. Dezember die Teams Fa, Fb, Fc und Fc, die Juniorinnen D sowie die Mannschaften Ea, Eb, Ec und Ed teil.

Wie schön, dass man mit relativ wenigen Schritten schon in eine richtige Chlaus-Ambiance eintauchen kann. Die Begegnung mit Chlaus und Schmutzli sind in einem Wald halt doch ganz anders, urtümlicher als in einer kalten Mehrzweckhalle. Allein schon der gemeinsame Marsch von der Chrummen hinauf, mit flammentanzenden Fackeln, macht jedes Mal – und dies seit Jahrzehnten – eine spezielle Stimmung.

Auch jene, die sonst «das grosse Maul» führen, fügten sich zu einer respektvollen Kommunikation mit den beiden (temporären) Waldbewohnern. Sprüchli wie «Saminigginäggi» haben moderneren Versionen Platz gemacht; kurz und bündig sind sie geworden, so dass man nicht mehr viel auswendig lernen muss … 
Kaum mit dem obligaten Chlaussack beschenkt (einige brachten gar ein «danke» über die Lippen …), wurden die akustischen Volumen von den Platzhirschen nach oben gedreht und konnten somit die Hierarchien innerhalb der Mannschaften wieder hergestellt werden.