Grasshoppers siegen knapp

bfuchs 25. Oktober 2012 Kommentare deaktiviert

Von Benjamin Fuchs

Niederhasli. In einem recht ausgeglichenen Spiel setzte sich der Höherklassige mit 3:1 (Halbzeit 1:0) durch. GC trat mit sechs Stamm- und einigen Reservespielern an. Die Zürcher waren hauptsächlich bei Standards gefährlich, aus dem Spiel heraus kamen sie nur zu wenigen Chancen. So war das 1:0 in der 18. Minute ein direktverwandelter Freistoss von Gashi. Auch das 2:0 fiel nach einem Freistoss (63. Minute), den Krasniqi mit dem Kopf unhaltbar einschoss. Dieser Treffer fiel in die beste Phase der Freienbacher, die mehrere hochklassige Chancen herausspielten, aber knapp vergaben.

Calendo hält Penalty

Torhüter Stefano Calendo hatte seine persönliche Sternstunde als er einen diskutablen Penalty von Paiva sicher abwehrte. In der 67. Minute fiel dann der fällige Freienbacher Anschlusstreffer zum 2:1 durch Michael Forrer, der einmal mehr mit einem seiner berühmten Haken die GC-Profis alt aussehen liess und unhaltbar einschoss. Freienbach war vor allem taktisch auf Augenhöhe und zeigte teilweise herrliche Kombinationen. Das 3:1 durch Mustafi, in der 85. Minute, fiel nach einer Ecke und trübte die Freude der rund 30 mitgereisten FCF-Fans in keinster Weise. Bemerkenswert überdies, dass Trainer Jakob Turgut die beiden 17, respektive 16, Jahre alten Junioren Samuel Pfyl und Linus Kokossou einsetzte.

Die Freienbacher zeigten eine starke Leistung, der auch Uli Forte Respekt zollte. Der GC-Trainer versprach noch auf dem Platz, sich im Sommer mit einem Spiel in Freienbach zu revanchieren.

GC Campus, Niederhasli, 24.10.12. Freienbach: Stefano Calendo; Lenherr, Schnyder, Ibrulj, Kälin; Meier, Greiler, Forrer (79. Kokossou), Gonzales (46. Halimi), Ernst; Sandro Calendo (83. Pfyl). Verletzt: Kovacek, Mattia, Ramet, Sulimani. Abwesend (Schule): Sanchez.

Nächstes Spiel: FC Freienbach – FC Altstätten, Sonntag, 28.10.12, 15.00 Uhr, Chrummen, Freienbach.