Fussball kann so unfair sein…

bfuchs 21. September 2012 Kommentare deaktiviert

Von Barbara Korner (Text) und Benjamin Fuchs (Handyfoto)

Letzten Samstag traten die Damen gegen den FC Pfäffikon ZH an. Vor knapp zwei Wochen gewannen sie in der Meisterschaft ihr Spiel mit 1:6. Doch im Cup kam es ganz anders.

Müsste es doch nach 30 Minuten etwa 3:0 sein, stand es zur Pause 0:1 für den Gegner. Würde man behaupten das wäre gerecht, würde man lügen. Denn das Spiel fand eigentlich nur auf der gegnerischen Platzhälfte statt. Eine einzige Chance durch ein Missverständnis von Torfrau und Verteidigerin wurde von Pfäffikon eiskalt ausgenutzt. Auch nach der Pause rannte man mit allem was man hatte gegen das gegnerische Tor an, doch der Ball wollte einfach nicht ins Eckige. Enttäuscht über die Niederlage, sowie die Chancenauswertung und verärgert über den Fehler der zum einzigen Tor führte ging man vom Platz.

Man kann jetzt nur hoffen, dass man nächsten Sonntag im Spitzenkampf gegen Fehraltdorf die alte Form wieder findet und die Torchancen verwerten kann.

Nächstes Spiel: Sonntag, 23. September, 13.30 Uhr, FC Fehraltdorf vs. FC Freienbach, Sportplatz Hüttenwis