Fünfter FCF-Testspielsieg gegen den Liganeuling Brunnen

admin 3. August 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Archivfoto)

Was zu Beginn nach einer klaren Angelegenheit aussah  – Freienbach führte nach zwölf Minuten bereits mit zwei Toren und beklagte zusätzlich einen Abseitstreffer von Perna -  sollte in der Folge noch knapp werden. 5:4 lautete danach das Schlussresultat, nachdem die Höfner, mit viel Bewegung gestartet, nach einer guten Viertelstunde diesbezüglich doch nachliessen, die guten Innerschwyzer ins Spiel fanden und auch zu Chancen und Toren kamen. Und der eine oder andere Höfner Abwehrspieler hat in diesem gefälligen, teilweise schnellen Spiel zudem aufgezeigt bekommen, dass er sich tempomässig noch wird steigern müssen, will er dann mit seinen Interventionen auch in der Meisterschaft nicht zu oft zu spät dran sein.

Nachdem vor Wochenfrist noch zwei Drittel der Stammmannschaft abwesend waren, fehlten von den FCF-Titularen diesmal immer noch Caravà, Dabic, und Maurer. Und dies eine gute Woche vor dem Meisterschaftsstart  -  Verhaltensweisen, die in „früheren“, zugegebenermassen auch anderen Zeiten mit auch anderer Denkweise, Wertehaltung und anderen Prioritäten, schlicht undenkbar waren.

Torschützen für Freienbach: Perna 2, Palumbo 2 (wovon ein Foulpenalty), Pfyl.

Freienbach: Höfliger (A-Junior/2. Mannschaft); Hoxhaj, Desole, Di Dio, Bucher (46. Ahmeti); Döttling (59. Stumpo), Egger (46. Hren), Iseni, Palumbo (70. Steffen); Ernst, Perna (71. Pfyl).

Samstag, 6. August, testet der FCF nochmals gegen den FC Einsiedeln (1600 Uhr, Chrummen), der für den ursprünglich vorgesehenen Gegner Ibach (hat abgesagt) eingesprungen ist.