Freienbach vergibt den Sieg in Halbzeit eins

admin 16. März 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Bilder)

Die spielerisch besseren Höfner, zudem mit einem klaren Plus in der Vorwärtsbewegung, mussten dem Tabellennachbarn St. Margrethen schlussendlich überraschend noch ein Unentschieden zugestehen.

Bei in der ersten Halbzeit 75:25 offensiven FCF-Vorteilen sind dabei herausgespielte zwei klare Torchancen (durch Döttling und Ernst) und ein zählendes Tor einfach zu wenig. Wäre es nicht langsam langweilig, müsste wiederum die Platte vom fehlenden Durchsetzungsvermögen und der mangelnden Effizienz aufgelegt werden. Der gültige Treffer (ein Einschuss von Desole wurden wegen Abseits aberkannt) war aber sehenswert: Palumbo schoss nach einem unwiderstehlichen Flankenlauf von Ernst dessen Hereingabe direkt und wuchtig ein.

Die am Ball guten und technisch beschlagenen St. Galler traten zu Beginn der zweiten Hälfte einige Minuten auch offensiv in Erscheinung, hielten sich danach aber wieder ausschliesslich in ihrer Platzhälfte auf und kassierten dabei auch den vermeintlich definitiven Verlusttreffer: Goalie Konjaric bekam einen Palumbo-Corner nicht in den Griff und Caravà drückte den fallengelassenen Ball über die Linie. Praktisch aus dem Nichts dann, überraschend wohl auch für sie, glichen die Gäste innerhalb nochmals knapp drei Minuten Vorwärtsfussball aus. Vorerst verwertete Abazi einen von Torhüter Dabic zwar reaktionsschnell abgewehrten, aber abgeprallten Ball, dann schoss Anic ein, als die Höfner Abwehr das Leder nicht aus der Gefahrenzone brachte. Wie dann der aufgerückte Di Dio kurz vor Schluss seinen Kopfball nur noch knapp am Lattenkreuz vorbei streichen sah, war für die Höfner (bei denen diesmal Aussenläufer Hoxhaj der Beste war) auch die letzte Möglichkeit für den vor allem in der ersten Halbzeit verpassten Dreier dahin.

Freienbach – St. Margrethen 2:2 (1:0)

Chrummen. 130 Zuschauer. SR: Benjamin Eggerschwiler.

Tore: 16. Palumbo 1:0. 65. Caravà 2:0. 71. Abazi 2:1. 73. Anic 2:2.

Freienbach: Dabic; Hoxhaj, Di Dio (87. Auf der Maur), Desole, Maurer; Döttling (66. Coric), Caravà, Ocaña, Palumbo; Iseni (87. Museshabanaj), Ernst.

St. Margrethen: Konjaric; Tahiri (58. Lukic), Duricic, Petrovic, Lotrim Hajrullahu; Axhija (90. Bajralija), Cetinkaya, Forgia, Anic; Flamur Maliqi, Abazi.

Bemerkungen: St. Margrethen ohne Kustrim Hajrullahu, Liridon Maliqi und Shoshi. Verwarnungen: 40. Cetinkaya (taktisches Foul). 40. Döttling (Reklamieren). 62. Axhija (Foul). 96. Forgia (Foul). 96. Maurer (Reklamieren). Ausschluss: 94. Cetinkaya (2. Verwarnung, absichtliches Hände). 27. Tor von Desole wegen Abseits aberkannt