Freienbach Sieger im Spitzenspiel

bfuchs 29. März 2014 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Fotos)

Über die ganze Spielzeit gesehen, hatte Widnau zwar etwas mehr offensive Anteile, Freienbach aber die klareren Torchancen. Deshalb, und weil die Höfner von Trainer Jakob Turgut taktisch hervorragend auf die (Vorwärts-)Stärken der Rheintaler eingestellt waren, blieben sie schlussendlich die nicht unverdienten Gewinner.

Das Spiel begann mit einem Knalleffekt: José Meier verwertete den nach dem ersten Angriff  erzwungenen Eckball direkt zum Führungstreffer. Weil die Einheimischen dann oft zu tief standen und die ballsicheren Gäste auch deshalb mehr Druck machen konnten, erspielten sich diese doch ein  Plus in der Vorwärtsbewegung. Torchancenmässig stand man pari, wobei jede Seite in den letzten Minuten vor der Pause je eine hochkarätige Möglichkeit hatte, diese aber nicht verwerten konnte. Widnaus Goalgetter Sahin Irisme zielte von der Sechzehnerlinie nur um Zentimeter daneben (Goalie Carlo Marty konnte dem Ball nur noch passiv nachsehen), der wieder noch und noch lange Wege gehende Captain Philipp Ernst schoss einen seiner Raids über die Querlatte des leeren Tores.

Generöser Einsatz und Kampf beider Teams bis zum Schlusspfiff

Nach dem Tee folgte dann 50 Minuten lang ein unerbittlicher Abnützungskampf, der sowohl den Ausgleich durch die Rheintaler als auch den Führungsausbau der Höfner hätte zur Folge haben können. War man sich vorerst in allen Belangen absolut ebenbürtig, so schufen sich die den Druck nochmals erhöhenden Besucher in der letzten Viertelstunde doch erneut offensive Vorteile, ohne aber dabei erfolgreich reüssieren zu können. Die allergrössten Chancen, dies zu tun, hatten im Gegenteil in der Schlussminute dreimal direkt hintereinander die Gastgeber durch Ernst, Philipp Reiffer und den  eingewechselten Luca Straub. Weil auch diese Abschlussversuche nicht fruchteten, blieb es beim einzigen frühen Treffer und dem knappen Höfner Erfolg gegen den erwartet starken, nie nachlassenden Gegner.

Freienbach – Widnau 1:0 (1:0).

Chrummen. 145 Zuschauer. SR: Johannes von Mandach.

Tor: 4. Meier.

Freienbach: Marty; Kälin, Disch, Lenherr, Sanchez; Bickel (54. Barreiro), Mioc, Meier (77. Straub), Reiffer (91. Sego); Ernst, Greiler.

Widnau: Frei; Dario Faleschini, Aggeler, Lüchinger, Kuster; Nüesch,  Sonderegger (64. Arton Thaqi), Maliqi, Bujar Thaqi (66. Hot); Irisme, Lo Re.

Bemerkungen:  Freienbach ohne Sandro Calendo, Forrer und Schnyder (alle verletzt), Will (gesperrt) und Ziltener (2. Mannschaft). Widnau ohne Lenz (krank) sowie Gröber und Vidallé (beide nicht im Kader). Verwarnungen: 16. Bickel (Foul). 42. Bujar Thaqi (Reklamieren). 45. Ernst (Reklamieren). 60. Reiffer (Foul). 78. Disch (Foul).