Freienbach mit weiterem wichtigen Dreier

admin 8. Mai 2016 Kommentare deaktiviert

Von Willi Jaus (Text) und Bruno Füchslin (Fotos)

Mit dem mühsam erkämpften Dreier gegen das Letztplatzierte und ab der 44. Minute dezimierte Gossau ZH setzte Freienbach seine erklärte Aufholjagd in der Tabelle fort und hat nun auf den Strich sechs beruhigendere Punkte Abstand.

Nach dem Anfangsfurioso der Zürcher Oberländer mit drei hintereinander erzwungenen, von Yves Sanchez gefährlich geschlagenen Eckbällen sah man von ihnen in der Offensive dann nichts Zwingendes mehr. Freienbach erarbeitete sich in der Folge 14 gute bis sehr gute Torchancen, nützte wenigstens zwei davon zu Toren (das erste durch Döttling mit sehenswerter Direktabnahme einer weiten Bucher-Flanke, das zweite durch einen von Palumbo souverän verwerteten Strafstoss) und beklagte zudem noch einen Pfostenschuss von Caravà.

Doppelausschluss für die Gäste

Mehr zu reden als die Begegnung resp. dessen (fehlende) Qualität gab der definitive Knackpunkt der Partie. Nach einem ungeahndeten Vergehen an ihm liess sich Yves Sanchez zu einem Revanchefoul verleiten, das der Schiedsrichter sofort mit der Roten Karte ahndete. Ein erfahrenerer Ref hätte aufgrund der klaren Vorgeschichte möglicherweise mit Fingerspitzengefühl gehandelt und es mit einer Verwarnung bewenden lassen. Mit dem Ausschluss verloren die Besucher nicht nur ihren absolut Besten und ihren einzigen durchschlagskräftigen Offensiven, sondern auch „Pacho“ Sanchez (Vater des Ausgeschlossenen und FC Gossau-Trainer), der auf Intervention des Assistenten wegen (für einmal verständlicher) Reklamation von der Bank gewiesen wurde. Mehrmals auffällig bei Gossau mit reflexschnellen Rettungstaten war auch ihr Torhüter Patrick Ege.

Positives FCF-Fazit: In einem Spiel mit höchstens mässigem Niveau, das sicher auch keinen Anspruch auf einen Schönheitspreis hatte,  und wieder einmal zu wenig Effizienz (es fehlt nach wie vor ein Vollstrecker) war für die Höfner am Ende das Resultat das Beste.

 

Freienbach – Gossau ZH 2:0 (1:0)
Chrummen. 110 Zuschauer. SR: Fabio Bally.
Tore: 16. Döttling 1:0. 72. Palumbo 2:0 (Foulpenalty).     
Freienbach: Dabic; Bucher, Di Dio (48. Coric), Auf der Maur (29. Desole), Hoxhaj; Döttling, Iseni, Caravà, Palumbo; Ernst, Museshabanaj (81. Baumann).
Gossau ZH: Ege; Ribolla, Rutter, Müller, Kündig; Dörig, Stefanovic (46. Hismani), Misirli (64. Marena), Gachnang; Perparim Gashi (69. Polat), Sanchez.
Bemerkungen: Freienbach ohne Carlo Marty und Ocaña (beide verletzt), Maurer (gesperrt) und Kälin (abwesend). Gossau ZH ohne Alvez und Meyer (beide verletzt). Verwarnungen: 40. Hoxhaj (Foul). Ausschluss: 44. Yves Sanchez (Revanchefoul, als Tätlichkeit taxiert?). 44. Trainer „Pacho“ Sanchez wegen Reklamation von der Bank verwiesen.