Freienbach erkämpft sich wichtigen Dreier

bfuchs 27. Oktober 2013 Kommentare deaktiviert

 

Von Willi Jaus

Die Höfner wurden ihrer Favoritenrolle im Rheintal gerecht, wenn auch nur knapp. Sie steigerten sich nach eher lethargischem Beginn und besiegten die lange Zeit ebenbürtigen Gastgeber dank zwei präzisen Kunstschüssen von José Meier, den zweiten und damit Siegtreffer erst in den Schlussminuten.

Altstätten vergibt die Führung…

Freienbach brauchte ganze dreissig Minuten, um voll wach zu werden und definitiv in die Gänge sowie ins Spiel zu kommen. Vorher war Altstätten in diesem vorerst tempoarmen Spiel (auf tiefem, klebrigen Terrain) präsenter und dezidiert kämpferischer. Es hatte auch mehr Chancen, darunter zwei sogenannt hundertprozentige Möglichkeiten. Auch wenn sich die Höfner in der Viertelstunde vor dem Tee jetzt auch zum Teil gute Gelegenheiten erspielten (durch Reiffer, Bickel, Ernst und zweimal nochmals Reiffer), so schmeichelte das 0:0 zur Pause aufgrund der klarsten Chancen doch den Höfnern.

 

… und Freienbach vorerst auch

Verteilte Tormöglichkeiten für beide Teams dann auch nach dem Tee, aber  genau umgekehrte  Grosschancen: ebenfalls deren zwei besassen nun  die Schwyzer, wobei sowohl Ernst wie auch Reiffer nur äusserst knapp damit scheiterten. Was auf den möglichen Führungstreffer hin deutete und durch einen Pfostenschuss von Meier noch verstärkt wurde, sollte nur wenig später Realität werden. Vorerst hämmerte wieder Meier einen 20 Meter-Freistoss in Goalie Langeneggers rechte Torecke, um zwölf Minuten später mittels spektakulärer Direktabnahme  - Reiffers Hereingabe konnte von einem Verteidiger nur ungenügend abgelenkt werden -  nochmals diesen Teil des Gehäuses erfolgreich anzuvisieren. Zwischen diesen beiden Mouchen mussten die Höfner allerdings den Ausgleichstreffer entgegen nehmen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld  und dem dadurch möglich gewordenen Konter der St. Galler entschied der souveräne Spielleiter sofort auf Penalty. Mehr als diesen einen Treffer liessen die Höfner, bei denen in der Nachspielzeit erfreulicherweise der lange Zeit verletzte Lenherr sein Comeback geben konnte, nicht mehr zu. Für die Fortsetzung der Meisterschaft und Ambitionen Richtung Tabellenspitze wird die Rückkehr dieser Abwehrstütze genau so wichtig wie der Gewinn dieser drei Punkte sein.

 

Altstätten – Freienbach 1:2 (0:0).

GESA. 120 Zuschauer. SR: Michael Leuenberger.

Tore: 72. Meier 0:1. 76. Maliqi 1:1 (Foulpenalty). 84. Meier 1:2.

Altstätten: Langenegger; Balmer, Casanova (65. Carcione), Rizvanovic (73. Raffael Bösch), Wyss; Luggen (85. Haltiner), Breu, Flamur Maliqi; Gächter, Jeftic, Yildiz.   

Freienbach: Marty; Kälin, Disch, Will, Sanchez; Bickel (78. Pfyl), Greiler, Meier, Reiffer (92. Lenherr); Ernst, Sandro Calendo (88. Studer).

Bemerkungen:  Altstätten ohne Kühne und Savanovic (beide verletzt), Julian Bösch, Liridon Maliqi und Steiger (alle gesperrt), Ilic (abwesend) sowie Jusefi und Ritter (beide nicht im Aufgebot). Freienbach ohne Barreiro, Dotlo, Forrer, Sego und Schnyder (alle verletzt) sowie Mioc (gesperrt). Verwarnungen: 74. Will (Foul). 84. Breu (Foul). 90. Jeftic (Foul).  

Foto: Zufriedene Gesichter nach gewonnenem Kampf (vlnr: René Baumann, Coach, Jakob Turgut, Trainer, Gregor Baumann, Torhütertrainer).