Umkämpftes Spiel – Spitze gewahrt

bfuchs 28. September 2014 Kommentare deaktiviert

Von Benjamin Fuchs

Im achten Match der laufenden 2.-Liga-interregional-Meisterschaft trennten sich Freienbach und der FC Linth 04 im Spitzenspiel unentschieden 1:1. Jakob Turgut’s Team steht damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Beide Mannschaften lieferten sich einen intensiven, harten Kampf auf Messer’s Schneide. In der ersten Halbzeit war das Geschehen chancenmässig in etwa ausgeglichen, wobei Marty einige Male eingreifen musste, um eine Glarner Führung zu verhindern. Auf Freienbacher Seite hatte Museshabanaj kurz vor der Pause die beste Möglichkeit, doch dessen Schuss lenkte Linth’s Torhüter noch an die Latte.

Meier mit Freistoss zur Führung

Kurz nach dem Seitenwechsel, in der 49. Minute, trat Meier (Foto) zu einem Freistoss aus rund 25 Metern an und zirkelte den Ball perfekt um die Mauer herum zum 0:1 in die Maschen. Für die Gastgeber war dies der endgültige Weckruf, den ersten Treffer mit aller Macht anzustreben. Freienbach hatte in dieser Phase Mühe, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Dabei kam es auch zu vielen harten Zweikämpfen, die häufig zu Fouls und damit zu Freistössen führten. Diese Spielentwicklung begünstigte die Einheimischen zusätzlich, denn die meisten Aktionen zielten auf hohe Bälle für den gefährlichsten Glarner, Daniel Feldmann, ab. Freienbach hielt dagegen, bis es in der 74. Minute zu einer möglicherweise vorentscheidenden Szene kam: Der bis dahin glänzend spielende Freienbacher Innenverteidiger Mioc tackelte als letzter Mann rund 20 Meter vor dem Tor den Glarner Schindler, der zu Boden ging. Der vorerst zögernde Schiedsrichter entschied schliesslich auf Notbremse und verbannte Mioc mit rot vom Platz. Mit einem Mann weniger musste Freienbach die letzte Viertelstunde gegen die anstürmenden Glarner verteidigen. Dies gelang auch mit vereinten Kräften bis Feldmann in der 85. Minute doch noch den Ausgleich in die Maschen drückte. Dabei blieb es auch nach 94 Minuten.

Alles in allem kann Freienbach mit dem einen Punkt sicher leben und wahrt damit die Ungeschlagenheit und Tabellenführung.

SGU Näfels, 300 Zuschauer.

Tore: 49. Meier 0:1, 85. Daniel Feldmann 1:1.

Freienbach: Marty; Sanchez, Schnyder, Mioc, Maurer (91. Bucher); Reiffer (93. Ziltener), Meier, Barreiro, Greiler; Ernst, Museshabanaj (77. Sego). Verletzt: Sandro Calendo, Eberhard, Kälin, Will. Bemerkungen: 74. Rote Karte für Mioc (Notbremse).