Frauen: Verletzungspech und keine Punkte

admin 5. September 2017 Kommentare deaktiviert

Von Rebecca Birchler

Nach der knappen Niederlage der letzten Saison hatten wir mit den Küsnachterinnen definitiv noch eine Rechnung offen stehen. Das Ziel war klar: Die drei ersten Punkte der neuen Saison wollten wir mit nach Hause nehmen. 

Auch zu Beginn dieser Saison mussten auf unserer Fanbank leider wichtige Mitspielerinnen Platz nehmen, die uns allesamt aufgrund verschiedenster Verletzungen im Spiel fehlten.

Wir starteten aufsässig in dieses Spiel und wurden nach kurzer Zeit bereits dafür belohnt. So konnte Hasli noch in der 6.Minute den ersten Treffer für uns erzielen. Dies liessen die Küsnachterinnen jedoch nicht auf sich sitzen. Zwei Minuten später nutzten sie eine kurze Unaufmerksamkeit unsererseits mit einem Pass in die Tiefe aus, wobei der Ausgleich entstand. Bis zur 20.Minute hatten wir uns bereits vier Eckbälle herausgespielt von denen jedoch keiner verwertet werden konnte. So gingen wir trotz einiger guter Chancen mit dem Untenschieden in die Pause.

In der 60. Minute erhöhte dann jedoch Küsnacht  mit einem Weitschuss zum 2:1. Es folgten im weiteren Verlaufe des Spiels beidseits einige gefährliche Angriffe, sowohl ein Pfostenschuss von Küsnacht als auch eine Topchance unsererseits. In der 80.Minute ging es dann leider weiter mit unserem Verletzungspech. An dieser Stelle wünschen wir eusem Sunneschii Julia e ganz gueti Besserig! Nur fünf Minuten später konnte Küsnacht schliesslich noch zum Endresultat von 3:1 erhöhen.

Unsere nächste Gelegenheit eine Reaktion auf diese Niederlage zu zeigen ist nun das Cupspiel am 16.9 auswärts gegen den FC Glattfelden.