Frauen – Trainingslager Santa Susanna

admin 17. März 2016 Kommentare deaktiviert

von Tanja Bucher & Stefanie Bruhin

Anreise/Ankunft

Der Frühling naht und traditionell stand unser Trainingslager auf dem Programm. Die Damen des Fc Freienbach besammelten sich am 2. März 2016 in aller Hergottsfrühe in Pfäffikon. Der Schlafmangel hatte bei manchen deutliche Spuren hinterlassen und so war die Fahrt in Richtung Flughafen Zürich eine ruhige Angelegenheit. Nachdem alle ihren Platz im Flugzeug gefunden hatten, startete die Maschine in Richtung Barcelona. Weiter ging es mit dem Car und nach einer guten Stunde Fahrt erreichten wir die Hotel- und Trainingsanlage in Santa Susanna. Nach einer kurzen Tour durch das Hotel, bezogen alle ihre Zimmer und trafen sich anschliessend zum gemeinsamen Mittagessen.

Trainings

Am Nachmittag des Anreisetags stand bereits das erste Training auf dem Programm. Nach einem kurzen „Spaziergang“ standen wir auf der Trainingsanlage mit zwei Kunstrasenplätzen. Dank dem frühlingshaften Wetter (tagsüber knapp 18°C) konnten die sechs geplanten Trainingseinheiten allesamt bei optimalen Bedingungen durchgeführt werden.

Die Trainings, welche Fügi und Urs leiteten, wurden alle sehr konzentriert in Angriff genommen. Die Trainer legten den Fokus hauptsächlich auf das Spiel über die Seiten. Durch ihre taktischen Inputs konnten wir unser Repertoire  erweitern und dadurch wollen wir unser Spiel variantenreicher gestalten.

Essen

Das Essen vom Buffet war variantenreich, aber leider nicht immer warm und optimal präsentiert. Entschädigt hat uns auf jeden Fall das wunderbare Dessertbuffet.

Ausflug

Am Freitagmittag stiegen wir erneut in unseren Car und fuhren zum diesjährigem Highlight nach Barcelona. Zuerst stand die Stadionbesichtigung des Camp Nou an. Nach der Besichtigung verbrachten wir den Rest des Tages an unterschiedlichen Orten: Wir sahen uns die berühmte Kirche Sagrada Familia an, konnten Fotos an einem wunderschönen Aussichtspunkt schiessen und natürlich durfte das Shopping an der berühmten Strasse „La Rambla“ nicht fehlen.

Mit dem Rückflug in die Schweiz ging am Sonntag ein cooles und lehrreiches Trainingslager zu Ende. Nach dem Trainingslager könnten wir ein positives Fazit ziehen. Neben den fussballerischen Aspekten stand vor allem auch der Teamgedanke im Vordergrund. Auch daran konnten wir arbeiten. Es wurde viel gelacht und „dumm gschnuret“.

Abschliessend kann man sagen, dass das Lager seinen eigenen Charme hatte und eine ganz neue Erfahrung war.Wir bedanken uns ganz herzlich bei Fügi, Urs und Hugi für die perfekte Organisation unseres Trainingslagers!