Frauen siegen und siegen…

admin 27. Mai 2019 Kommentare deaktiviert

Sieg gegen die Blue Stars

Von Ronja Albrecht

 Am Freitagabend traf sich Freienbach zuhause auf Blue Stars. Die Devise war klar, ein Sieg musste her. Kaum hatte das Spiel begonnen hatten die Damen von Freienbach 2 grosse Chancen, welche sie jedoch nicht verwerteten. Nach 5 Minuten lies Svenja gekonnt den Goali aus und schob dann den Ball leider neben dem Tor vorbei. In der 7 Minute wurde ein Eckball von Alicia nur knapp am Tor vorbei gespielt. Diese nicht verwerteten Chancen verunsicherte das Team und lies so Fehler zu. Darum kam in der 9 Minute der Schock und die Gegnerinnen bekamen einen Penalty. Die Gegnerin spielte an die Latte und Evi hielt gekonnt den Nachschuss. Nach dieser Aktion schien das Spiel an den Damen von Freienbach vorbei zu ziehen. Leider musste auch noch Anne verletzt ausgewechselt werden. Die Gegnerinnen wurden immer stärker und erarbeiteten sich zunehmend Chancen. Nur mit Glück konnten die Frauen mit einem 0:0 in die Pause gehen. Nach der Pause kamen die Damen mit neuer Motivation auf den Platz. In der 52 Minute ergab sich erneut eine grosse Chance für Freienbach, ausgelöst von Olivia und Svenja, leider wurde diese auch nicht verwertet. Dann endlich in der 63 schiesst Tanja eiskalt das 1:0 für Freienbach. Die Mannschaft scheint nun erlöster zu spielen und erarbeitete sich neue Chancen. So auch in der 68 Minute von Svenja. In der 83 Minute machte dann Anna den Deckel zu und schoss das 2:0 für Freienbach. Mit diesem Spielstand endete auch das Spiel. Somit konnten die Frauen mit weiteren 3 Punkten vom Platz gehen.

Knappe Niederlage beim  FC Hausen am Albis

Von Leandra Schatt

Das Ziel der Höfnerinnen war klar: Die Erste Chance zu packen und den Sack für den Aufstieg zu zumachen. Eine Rede von Captain Hugi und Fave motivierte die angereisten Spielerinnen vor dem Anpfiff.

Von Anfang an machten die Gastgeberinnen Druck. Einige Male kamen Sie gefährlich nahe vor das Goal der Freinbächlerinnen. In der 33. Spielminute passierte es dann und ein Ball übersprang die Verteidigung. Eine Gegnerin konnte diesen Fehler der Gäste ausnutzen und brachte einen satten Schuss aufs Goal, welchen unser Goali Evi abwehren konnte. Beim Nachschuss jedoch musste sich Evi zum ersten Mal bei einem Meisterschaftsspiel dieser Rückrunde geschlagen geben.

Nur 3 Minuten später reagierte Fave mit dem wichtigen Anschlusstreffer.

Vor der Pause passierte leider das was den Spielerinnen von Freienbach den Kopf hängen lassen lies, in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang den Gastgeberinnen der erneute Führungstreffer.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gäste das Spiel nicht zu ihren Gunsten drehen. Und so kam es dass der Ball nach nur 5 Minuten Spielzeit erneut im Netz der Gäste landete. Die Zürcherinnen konnten nach einem gut platzierten Eckball und einem Kopfball ihre Führung ausbauen.

In der 60 Minuten pfiff der Schiri einen Penalty, wegen Handspiel im Strafraum. Fave nahm für die Freienbächlerinnen Anlauf und traf zum 3:2.

Obwohl in den letzten 30 Minuten mehr Ballbesitz der Gäste vorhanden war, blieben sie Chancen los um den Ausgleistreffer zu erzielen.

Nach dem Cup-Ende kam es auch in der Meisterschaft zu einem Rückschlag für die Tabellenanführerinnen. Jedoch heisst es nun wieder aufstehen und sich auf die nächsten Spiele zu fokussieren. .