Frauen: Revanche mit 4:0 gelungen

admin 25. April 2016 Kommentare deaktiviert

Von Aurelia Pezzutto

Im dritten Meisterschaftsspiel galt es, sich gegen Pfäffikon ZH für die 0:4 Klatsche aus der Hinrunde zu revanchieren. Dementsprechend entschlossen traten die Freienbacherinnen von der ersten Spielminute an auf. Das aufsässige Spiel der Schwarzweissen wurde bereits in der 8. Spielminute durch Aurelia, welche einen Abpraller von Sarahs Schuss verwertete, belohnt. Nur eine Spielminute später erkannte Routinier Eva, dass die gegnerische Torfrau zu weit aus ihrem Tor kam und versenkte den Ball gekonnt mit einem Weitschuss unter die Latte. Nach diesem gelungenen Schnellstart liess die Konzentration in den eigenen Reihen nach, womit auch die Gegnerinnen zu Chancen kamen, welche jedoch stets spätestens bei der Freienbacher Torfrau Bruhin endeten. Somit konnte man mit einem guten Polster von zwei Toren Vorsprung in die Pause gehen.

Wachgerüttelt von den Worten der Trainer fiel kurz nach der Pause in der 48. Spielminute das 3:0. Diese Führung liessen sich die Freienbacherinnen nicht mehr nehmen. Alle Bemühungen der Pfäffikonerinnen versackten meistens in der Viererkette und nach vorne übte man weiterhin Druck aus. Als Svenja in der 70. Spielminute die gegnerische Abwehr mit einem Solo stehen liess und den Ball an der Torhüterin zum 4:0 vorbeischob, war der Match definitiv entschieden. Die Pfäffikonerinnen versuchten sich zwar nochmals aufzuraffen, viel schaute dabei jedoch nicht mehr heraus und die drei Punkte blieben nach einem starken Auftritt verdient in Freienbach.

Nächstes Wochenende haben die Damen spielfrei. Am So. 8.5.2016 um 14.45 Uhr gilt es jedoch in Uster eine nächste Rechnung aus der Vorrunde zu begleichen und am guten Spiel von Sonntag anzuknüpfen.