Frauen nicht zu stoppen

admin 24. Mai 2016 Kommentare deaktiviert

Von Anna Menti und Andrea Keller

Am vergangenen Sonntag traten wir die Reise nach Küsnacht an. Der Gegner, eher im hinteren Teil der Tabelle platziert, durfte nicht unterschätzt werden. In letzter Zeit konnten die Küsnachterinnen mehrere Punkte gutmachen. Punkt 12.00 Uhr pfiff der Unparteiische das Spiel an. Wir versuchten von Anfang an Druck aufzubauen und das Spiel an uns zu nehmen. In der 11. Minute gelang uns dies bereits und wir konnten mit 0:1 in Führung gehen. Mit einer Flanke von Steffi H. Richtung Tor fand der Ball durch Stephi F. souverän ins Netz. Auch die gegnerische Mannschaft spielte sich gute Chancen heraus, welche jedoch von unserer Torfrau gekonnt zunichte gemacht wurden. Auch wir konnten uns mit kombinierten Spielzügen Torchancen erarbeiten, welche ebenfalls ungenutzt blieben. Als der Pausenpfiff nach 45 Minuten ertönte, spürte man die Erleichterung der Spielerinnen in dieser Hitze.  

Nach etwas Abkühlung im Schatten ging das Spiel im gleichen Tempo weiter. Beide Seiten erarbeiteten sich einigen Chancen, welche aber spätestens bei den Torhüterinnen oder im Out endeten. So plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. In den letzten 10 Minuten begann Küsnacht nochmals stärker auf den Ausgleich zu drücken. Dies eröffnete uns Konterchancen und kurz vor Schluss schob Svenja den Ball gekonnt am gegnerischen Goalie vorbei. Das Spiel dauerte nun nur noch 1-2 Minuten und wir führten 2:0, eigentlich war schon alles entschieden, dachten wir. Doch direkt nach dem Anspiel der Küsnachterinnen stand es plötzlich wieder nur noch 2:1. Mit einem fehlentscheid des Schiedsrichters und dem darauffolgenden Freistoss gelang ihnen der Anschlusstreffer. Weitere Chancen liessen wir aber in der letzten Minute nicht zu und wir gewannen das Spiel 2:1.

 

Nächster Match: Mittwoch 25.5.2916, 20.00 auf dem Chrummen