Frauen: Letztes Meisterschaftsspiel – Spannung um den Aufstieg

bfuchs 5. Juni 2014 Kommentare deaktiviert

 

Eva Crispo und Claudia Arnold

Unser letztes Spiel der aktuellen Saison bestritten wir gegen den FC Oerlikon/Polizei, welche auf dem zweitletzten Tabellenplatz standen. Wir selber konnten nicht mehr viel zum möglichen Aufstieg beisteuern, sondern mussten gespannt auf die Resultate der erst – bzw. zweitplatzierten Teams aus Richterswil und Pfäffikon hoffen.

 

In unserer Partie übernahmen wir von Beginn an das Zepter und gaben es auch während des ganzen Spiels nicht mehr aus der Hand. Kurz nach dem Anpfiff landete der Ball nach einem Eckball im gegnerischen Tor. Wir liessen uns nicht vom Gegner beirren und spielten unser Spielt weiter, so dass noch zwei weitere Tore bis zur Pause fielen.Nachher ging es im gleichen Stil weiter, die Gegnerinnen hatten keine richtige Chance und wir zirkelten den Ball noch viermal ins Netz, so dass es am Schluss 0:7  stand.

 

Nun warteten wir gespannt auf die Resultate der anderen beiden Begegnungen, ziemlich schnell wussten wir, dass Richterswil wie erwartet gewann. Als dann aber ein Anruf kam, dass Pfäffikon „nur“ 1:1 gegen Küsnacht machte, fingen wir trotzdem nochmals an zu rechnen. Schlussendlich sind wir auf dem 2. Platz gelandet, mit gleich vielen Punkten wie Richterswil, den Erstplatzierten. Da wir aber mehr Strafpunkte eingesammelt haben, werden die Damen aus Richterswil nächste Saison in der 2. Liga spielen. Knapp daneben ist eben auch vorbei.