Frauen im Cupspiel eine Runde weiter

admin 18. August 2015 Kommentare deaktiviert

Von Andrea Keller

Am vergangenen Sonntag wurde die Frauenmannschaft vom FC Freienbach in Wädenswil das erste Mal auf die Probe gestellt.  Nach nur einem Testspiel und einigen gering besuchten Trainingseinheiten galt es nun also ernst. Da bei uns im Moment Spielerinnen Mangelware sind, durften wir auf die Unterstützung einer Juniorin zurückgreifen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Judith!

Motiviert starteten wir in die erste Halbzeit. Zu Beginn störten wir die Wädenswiler Frauen schon früh bei ihrem Aufbauspiel. Einige gute Spielzüge konnten wird zeigen, womit Silvia Protzmann in der 10. Minute den Führungstreffer erzielen konnten. Dies akzeptierten unsere Gegnerinnen jedoch nicht und prompt folgte das 1:1 durch Unachtsamkeit und Eigenfehler. Dies war der erste Streich und der Zweite folgt zugleich. Nur 6 Minuten später konnten die Wädenswilerinnen zum 2:1 vorlegen. Um unser Ziel, im Cup zu überwintern, zu erreichen, mussten wir nun also ein paar Gänge zulegen. Dies gelang uns in der 26. Minute durch ein schönes Kopfballgoal von Svenja Nydegger nach einer präzisen Flanke von Andrea Keller. Kurz darauf konnten wir noch einmal auf den Gegner Druck machen und Anna Bingisser erhöhte im Alleingang zum 3:2.

Nach dem Pausentee überrannten uns die Wädenswilerinnen sprichwörtlich. Wir gerieten enorm unter Druck und konnten unser eigenes Spiel nicht mehr aufziehen. In der 59. Minute erhielten wir dann auch den Anschlusstreffer. Danach versuchten wir nochmals mehr Druck zu machen, jedoch war dies aufgrund langsam einkehrender Müdigkeit schwierig. Nichtsdestotrotz konnten wir noch ca. 3 vielversprechende Chancen herausspielen, welche wir jedoch leichtfertig vergaben. Somit stand in der 90. Minute der Gewinner dieser Partie noch nicht fest und das Spiel musste mit Penaltyschiessen entschieden werden. Unsere Torfrau Stefanie Bruhin glänzte und hielt mehrere Schüsse der Wädenswilerinnen, so dass sie selbst das Spiel mit dem vierten Penalty für uns entscheiden konnte.