Frauen: Einsehen gegen den Tabellenführer

admin 15. Oktober 2017 Kommentare deaktiviert

Von Aurelia Pezzuto

Guten Mutes startete die Truppe aus Freienbach das Spiel vergangenen Sonntag gegen die erstplatzierten Usterinnen. So waren es auch die Freienbacherinnen, welche durch einen Angriff über die linke Seite die erste gute Chance  herausspielen konnten.

Dass Uster nicht zu Unrecht von der Tabellenspitze grüsst, zeigten jedoch die folgenden Spielminuten. Die Usterinnen traten selbstbewusst auf und spielten sich gute Torchancen heraus, womit es bis zur 22. Spielminute bereits 2:0 stand. Freienbach vermochte diesen Vorsprung durch einen Fehler des gegnerischen Goalies zwar zwischenzeitlich auf 2:1 zu verkürzen,  kurze Zeit darauf antwortete Uster jedoch bereits mit dem 3:1. Freienbach kämpfte, um den Anschluss nicht zu verlieren und rettete das Resultat mit zwei auf der Grundlinie aus dem Tor gespitzelten Bällen in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollte man sich auffangen und das Spiel kehren. Das frühe Gegentor zum 4:1 warf die Freienbacherinnen jedoch erneut zurück. Im weiteren Verlauf des Spiels hatte Freienbach den grösseren Spielanteil und konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Leider schaute nichts Zählbares dabei heraus und als man eine weitere Torchance vergab, nutzten die Gegnerinnen die Gunst für sich und erzielten durch einen Konter das 5:1 Endresultat.

Diesen Sonntagnachmittag hätten sich die Freienbacherinnen bestimmt anders vorgestellt. Nun heisst es, den Kopf nicht hängen lassen und vorwärts schauen. Am kommenden Sonntag spielen die Damen vom FC Freienbach auswärts gegen den FC  Hausen a.A., wo sie die Schlappe von diesem Sonntag wieder wettmachen können.