Frauen: Derby im Sumpf

admin 6. Juni 2016 Kommentare deaktiviert
Von Rebecca und Julia
Durch den Regen der vergangenen Tage verwandelte sich der einstige Rasen in Einsiedeln zu einem grossen Schlammfeld. Dementsprechend war es anfänglich für beide Mannschaften schwierig, den sumpfigen Untergrund in den Griff zu bekommen. Trotzdem gelang uns, Freienbach, in der 12. Minute schliesslich das 1:0 durch Fave, die einen Abpraller nach einem Eckball von Hösli gekonnt verwerten konnte. In der 24.Minute kam die erste grosse Chance für Einsiedeln, die jedoch glücklicherweise nur an die Torumrandung ging. Wir erspielten uns anschliessend viele Chancen, vor allem durch Weitschüsse aus der zweiten Reihe, die das Tor meist nur knapp verfehlten. Erst kurz vor der Pause konnten wir dank einem Weitschuss von Fave auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause übten die Einsiedlerinnen mehr Druck nach vorne aus. So holten sie in der 55. Minute einen Penalty heraus und konnten auf 2:1 verkürzen. Jetzt waren die Einsiedler topmotiviert und erzielten 5 Minuten später den Ausgleich. Dies liess Freienbach nicht auf sich sitzen und konterte mit zwei guten Chancen. Schlussendlich zeigten die Einsiedler Damen in den letzten paar Minuten die grössere Willenskraft drei Punkte zu ergattern und schossen 5 Minuten vor Schluss glücklich den Siegestreffer. Freienbach hätte durchaus die Zügel in der Hand gehabt, das Spiel zu gewinnen, doch standen sie sich, wieder einmal mehr, selbst im Weg. Kopf hoch und auf zu den letzten beiden Spielen!!