Frauen bringen Dreier ins Trockene

admin 16. September 2018 Kommentare deaktiviert

Von Norina Zampatti

Nach der bitteren Niederlage vom vergangenen Sonntag in Einsiedeln wollten wir am Donnerstag gegen Küsnacht wieder als Sieger vom Platz gehen. In der Vergangenheit hatten wir oft Mühe gegen die stets motivierten Küsnachterinnen. So war es auch dieses Mal nicht anders.

Auf unserem Kunstrasen bei strömendem Regen konnten wir bereits in der 6. Minute in Führung gehen, durch einen Weitschuss von Rebi (beinahe von der Mittellinie aus). Durch eine Unaufmerksamkeit unserer Hintermannschaft konnte Küsnacht den Ausgleich erzielen, ohne wirklich viel fürs Spiel getan zu haben. Wir blieben aber dran und wollten wieder in Front gehen, was uns durch Olivia auch gelang. Die Küsnachterinnen blieben aber wie erwartet hartnäckig und erkämpften sich kurz vor der Pause einen Freistoss, der direkt verwandelt wurde zum erneuten Ausgleich. Nach dem Pausentee spürte man, dass beide Mannschaften heiss sind auf den Sieg. Doch dieses Mal mit dem besseren Ende für Freienbach. In der 72. Minute schoss Fave aus der Distanz und mit dem rechten Fuss das 3:2. Gerade einmal 6 Minuten später konnte Hasli nach einem Pass von aussen durch Tanja zum 4:2 erhöhen. Die Küsnachterinnen gaben nicht auf, konnten aber insgesamt wenige Chancen herausspielen. Nachdem Fave den gegnerischen Goalie tüppierte (erneut mit dem rechten Fuss), war unser 5:2-Sieg im Trockenen. Die 3 Punkte geben Selbstvertrauen und wir freuen uns auf weitere spannende Spiele.

Am nächsten Dienstag 18.9. geht es für uns nach Thalwil, wo wir im Cup eine Runde weiterkommen möchten.